Home / Notruf / Aus Grundstückseinfahrt eingefahren und Verkehrsunfall verursacht

Aus Grundstückseinfahrt eingefahren und Verkehrsunfall verursacht


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, fuhr eine 33-jährige Pkw-Fahrerin aus einer Grundstückseinfahrt auf die Roßbrunnstraße in Fahrtrichtung Niederwerrner Straße ein. Hierbei übersah sie den Pkw des 27-jährigen bevorrechtigten Geschädigten.

Es kam zum Zusammenstoß. Beide Insassen blieben unverletzt, es entstand aber ein Sachschaden von zirka 6.000 Euro. Die Verursacherin wurde verwarnt.


DB Oktober-November

Versicherung erloschen, Fahrzeug entstempelt

SCHWEINFURT – Am Mittwoch, gegen 18.30 Uhr, fuhr ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Haßfurt im Schweinfurter Stadtgebiet Am Ochsenrasen. Bei der anschließenden allgemeinen Verkehrskontrolle konnte ermittelt werden, dass der erforderliche Versicherungsschutz nicht bestand. Das Fahrzeug wurde entstempelt und der Fahrzeugschein sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.


Fahrzeuge auf verschiedenen Kundenparkplätzen angefahren

SCHWEINFURT – Mittwoch, in der Zeit von 12.00 Uhr bis 15.30 Uhr, parkte die Geschädigte ihren schwarzen Mini Cooper SD auf dem Kundenparkplatz des Kauflandes in der Hauptbahnhofstraße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte musste sie feststellen, dass das Heck rechtsseitig verkratzt war. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt vom Unfallort. Der Schaden beläuft sich auf zirka 500 Euro.

SCHWEINFURT – Am Mittwoch, in der Zeit von 09.50 Uhr bis 10.45 Uhr, parkte die Geschädigte ihren weißen Fiat Punto auf dem Kundenparkplatz des Reha City Parks in der Robert-Koch-Straße. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte musste sie feststellen, dass der hintere Stoßfänger rechtsseitig verkratzt war. Der Unfallverursacher entfernte sich unerkannt vom Unfallort. Der Schaden beläuft sich auf zirka 500 Euro.

Ohne gültige Fahrerlaubnis mit mangelhaftem Fahrzeug unterwegs

SCHWEINFURT – Am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr, wurde ein 34-jähriger Schweinfurter mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle Am Unteren Marienbach unterzogen. An seinem Fahrzeug konnten mehrere Mängel festgestellt werden. Unter anderem schliffen die Reifen an den Innenwänden der Radkästen, weiterhin wurde die dritte Bremsleuchte mit einem schwarzen Lackstift verbotenerweise verdunkelt. Als der Fahrer seinen Führerschein vorzeigen sollte, gab er nur eine beglaubigte Kopie eines ungarischen Führerscheins heraus. Diesen hatte er im Ausland ausgestellt bekommen, wobei er nachweislich zum gleichen Zeitpunkt in Deutschland wohnhaft war. Aufgrund des sogenannten „Führerscheintourismus“ ergeht eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Vorfahrt missachtet, eine leichtverletzte Person

GOCHSHEIM – Am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, befuhr die 20-jährige Geschädigte mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2272 von Gochsheim in Richtung Sennfeld. Der 72-jährige Unfallverursacher befuhr zunächst die A70 und verließ diese an der Anschlussstelle Gochsheim. Am Ende des Abfahrtsastes hatte er die Vorfahrt zu beachten. Beim Einfahren in die Staatsstraße missachtete er diese und es kam zum Zusammenstoß. Die Geschädigte wurde dabei leicht verletzt und kam mit Prellungen ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 12.000 Euro.

Fahrerlaubnis „abgelaufen“

WERNECK – Am Mittwoch, gegen 12.10 Uhr, wurde ein 35-jähriger Wernecker mit seinem Fahrzeug Am Schloßpark einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle zeigte dieser einen kosovarischen Führerschein vor. Dieser berechtigt den Fahrer nur für ein halbes Jahr Kraftfahrzeuge im Inland zu führen. Um eine Verlängerung hatte er sich ebenso nicht gekümmert. Da der Mann jedoch schon seit mehr als einem Jahr in Deutschland wohnhaft war, war seine Fahrerlaubnis nicht mehr gültig. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Verkehrsunfälle

GEROLZHOFEN – Auf dem Betriebsgelände des Einkaufsmarktes in der Frankenwinheimer Straße kam es am Mittwoch, gegen 10.50 Uhr, zu einem Unfall mit etwa 1500 € Sachschaden. Ein Lkw-Fahrer rangierte an der Laderampe und übersah einen stehenden Pkw. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

GEROLZHOFEN – Am Mittwochmittag wurden die Wegweiser an der Einmündung Kolpingstraße /Bahnhofstraße beschädigt, als ein Traktorfahrer nach rechts in die Bahnhofstraße abbiegen wollte und mit dem Anhänger an den Schildern hängen blieb. Der entstandene Schaden wird auf etwa 600 € geschätzt.

GEROLZHOFEN – In der Steigerwaldstraßekam es am Mittwoch, gegen 13.45 Uhr, zu einem Unfall. Ein 70jähriger Autofahrer blieb vermutlich beim Rangieren an einem geparkten Skoda hängen und fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Besitzerin der Skoda beobachtete den Vorfall und konnte das Kennzeichen des Unfallverursachers ablesen. Eine Polizeistreife konnte dann das unfallbeschädigte Fahrzeug an der Wohnadresse antreffen. Gegen den Fahrer wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt. Der angerichtete Schaden wird auf 1000 € geschätzt.

UNTERSPIESHEIM – Im Industriegebiet Lachenbrunnweg blieb ein Lkw-Fahrer am Mittwochnachmittag an einem Stromverteilerkasten hängen und beschädigte diesen. Der Schaden wird auf ca. 2200 € geschätzt.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Yummy
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Pure Club
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.