Home / Notruf / Auto gefährlich tiefergelegt: Getunter BMW in Frankenwinheim mit am Kotflügel anstoßenden Rädern
FRANKENWINHEIM - Am Freitagnachmittag bemerkte die uniformierte Streife der PI Gerolzhofen in Frankenwinheim einen Pkw BMW, der augenscheinlich getunt wurde. Die Scheinwerfer wurden mit nicht zugelassenen Leuchtmitteln verändert. Der Pkw war mit dem veränderten Fahrwerk so tief, dass der Lenkeinschlag an der Vorderachse behindert war.

Auto gefährlich tiefergelegt: Getunter BMW in Frankenwinheim mit am Kotflügel anstoßenden Rädern


Sparkasse

FRANKENWINHEIM – Am Freitagnachmittag bemerkte die uniformierte Streife der PI Gerolzhofen in Frankenwinheim einen Pkw BMW, der augenscheinlich getunt wurde. Die Scheinwerfer wurden mit nicht zugelassenen Leuchtmitteln verändert. Der Pkw war mit dem veränderten Fahrwerk so tief, dass der Lenkeinschlag an der Vorderachse behindert war.

Beim Lenken stießen die Räder am Kotflügel an. An der Hinterachse hatten die Reifen bereits erkennbare Schäden, da diese beim Einfedern im Radhaus schleiften. Die Fahrsicherheit war deswegen nicht mehr gegeben, die Betriebserlaubnis erlosch.


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik

Der Pkw wurde sichergestellt und wird durch eine Kfz-Prüfstelle in Augenschein genommen. Das Bußgeldverfahren wegen der Verkehrsordnungswidrigkeit wurde eingeleitet.


Ladendieb wurde festgehalten

GEROLZHOFEN – Ein 19jähriger Mann wurde durch das Personal am Freitagabend in einem Verbrauchermarkt an der Frankenwinheimer Straße beobachtet, als er zwei Dosen eines Whisky-Mischgetränks einsteckte und die Kassenzone verlassen wollte, ohne zu bezahlen. Er wurde durch das Personal am Verlassen des Marktes gehindert und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Der Mann wurde durch die Polizeibeamten noch im Laden durchsucht und es wurde dabei auch festgestellt, dass er überhaupt kein Geld bei sich führte.

Die Anzeige wegen Ladendiebstahls wird erstellt und dem Dieb wurde Hausverbot für das Geschäft ausgesprochen.

Widerrechtliche Mistablagerung festgestellt

BREITBACH – Bei der Streifenfahrt durch den Ortsteil Breitbach der Gemeinde Schwarzach stellte der Umweltsachbearbeiter der Polizei Gerolzhofen eine Festmistablagerung auf einem Acker fest, direkt neben dem Bachbett des Breitbaches.

Das Erdreich war mit Sickersäften durchtränkt und es bestand die Gefahr, dass diese in das Grundwasser und in den Bach geraten. Die Lagerpflichten in Form einer befestigten Bodenplatte wurden gar nicht beachtet. Ermittlungen wegen eines Verstoßes nach dem Wasserhaushaltsgesetz wurden aufgenommen.

Wildunfall mit Reh

HUNDELSHAUSEN – Am Freitagabend, gegen 17.45 Uhr, befuhr ein 31jähriger Audi-Fahrer die Kreisstraße SW 52 von Fabrikschleichach aus in Richtung Hundelshausen als ein Reh von rechts auf die Fahrbahn lief. Der Pkw-Fahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein und stieß dennoch vorne links mit dem Reh zusammen.

Der Ausweichversuch des Autofahrers führte dazu, dass er nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum stieß. Da der Fahrerairbag auslöste, blieb er unverletzt. Das Reh rannte nach dem Unfall davon. Am Baum entstand kein Schaden. Der Pkw wurde frontal stark beschädigt, es entstand Sachschaden in Höhe von geschätzt von 8.000 Euro.

Pkw beschädigt

SCHWEINFURT – Im Tatzeitraum vom 26.11.2021 bis 11.12.2021 vormittags wurde der Pkw Skoda Octavia, grau von bislang unbekanntem Täter auf der Beifahrerseite beschädigt. Der 34jährige Schweinfurter hatte seinen Pkw in der Albertistraße in Schweinfurt am Fahrbahnrand geparkt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 2.000,– Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!