Home / Notruf / Autokorso durch Schweinfurter Innenstadt: Strafanzeigen gegen Hochzeitsgesellschaft laufen

Autokorso durch Schweinfurter Innenstadt: Strafanzeigen gegen Hochzeitsgesellschaft laufen


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Am Samstag hat eine Hochzeitsgesellschaft während eines Autokorsos durch das Stadtgebiet zahlreiche Verkehrsverstöße begangen und die Straßenverkehrsordnung völlig außer Acht gelassen. Die Schweinfurter Polizei hat die Fahrzeuge einer intensiven Kontrolle unterzogen und ermittelt wegen Ordnungswidrigkeiten und Verkehrsstraftaten gegen die Gruppe.

Die Familie eines Hochzeitspaares hatte bereits im Vorfeld einen größeren Autokorso geplant und auch vergeblich versucht, bei der Stadt Schweinfurt und Schweinfurter Polizei eine Genehmigung für einen Autokorso mit dem Fahrtziel Roßmarkt zu erhalten. Am Samstag gegen 16.00 Uhr hatte die Hochzeitsgesellschaft von Dittelbrunn aus dann mit insgesamt zu Spitzenzeiten über 20 Fahrzeugen einen Autokorso im Innenstadtbereich veranstaltet. Die Fahrzeuge waren von der Niklaus-Hofmann-Straße, über die Niederwerrner Straße sowie die Wilhelm-Leuschner-Straße bis zu einem Parkplatz an der Georg-Schäfer-Straße gefahren, wo weitere Teilnehmer hinzugestoßen waren.


Eisgeliebt

Anschließend bewegte sich die Gruppe über die Ludwigstraße in das engere Umfeld des Roßmarktes und bis zu den Wehranlagen und erneut zur Niederwerrner Straße. Dabei kam es unter anderem zu unzulässigen Überholmanövern und Rotlichtverstößen. So fuhren die Fahrzeuge wiederholt bei Rotlicht in Kreuzungsbereiche ein, während Einzelfahrzeuge der Gesellschaft dabei teilweise den Verkehr aus den Seitenstraßen abschirmten, um dem Korso die gemeinsame Durchfahrt zu ermöglichen.

Streifen der Schweinfurter Polizei, der Operativen Ergänzungsdienste und auch zivile Einsatzkräfte waren rasch vor Ort. Sie kontrollierten die besagten Fahrzeuge und verhinderten gezielt ein Befahren des Roßmarktes durch die Hochzeitsgesellschaft, die sich bei ihren Fahrmanövern gegenseitig filmte. Auch die Polizei fertigte mit einem Fahrzeug der Verkehrsüberwachung zu Beweissicherungszwecken Aufnahmen der Fahrzeuge, die bereits intensiv ausgewertet werden.


Die Ermittlungen gegen die beteiligten Personen wegen unterschiedlichster Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und auch gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie Nötigung im Straßenverkehr laufen bereits auf Hochtouren. Den Betroffenen droht unter anderem der Führerscheinentzug und erhebliche Geldstrafen.

Die Schweinfurter Polizei sucht weitere Geschädigte und bittet deshalb Verkehrsteilnehmer und Anwohner, die durch die Fahrmanöver der Hochzeitsgesellschaft während des Autokorsos gefährdet wurden, sich unter Tel. 09721/202-0 zu melden.

Foto: Archiv



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Pure Club
Bei Dimi
Pinocchio
Eisgeliebt
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

2 Kommentare

  1. Selbstverständlich sind es mal wieder Türken oder sonstige „ Mitbürger “ Die sollten ihren Korso dort veranstalten, wo sie hingehören !!!

    • mh

      Es spielt keine Rolle, woher diejenigen kommen. Mir ist das neulich auch passiert: Nahe Traustadt, als ich es eilig hatte. Ca. 30 Auto haben sich gesammelt und minutenlang erst die Straße komplett blockert, um dann im Schritttempo zu fahren. Ich habe für vieles Verständnis, dafür aber nicht. Man kann in so einem Fall nicht überholen. Manche machen es vielleicht trotzdem – und dann passiert etwas… Anders gefragt: Muss denn immer erst etwas passieren?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.