Home / Notruf / Bankangestellte verhindern Betrug an zwei 83 und gar 94 Jahre alten Rentnerinnen

Bankangestellte verhindern Betrug an zwei 83 und gar 94 Jahre alten Rentnerinnen


Sparkasse

SCHWEINFURT – Gleich zweimal verständigten Bankangestellte am Mittwochnachmittag die Polizei und verhinderten dadurch, dass eine 83-Jährige und eine 94-Jährige um ihr Erspartes betrogen wurden. Die Kriminalpolizei ermittelt und lobt ausdrücklich das umsichtige Verhalten der Bankkauffrauen.

Am Mittwochnachmittag wurde eine 83-Jährige von einer bislang unbekannten Person angerufen. Der Unbekannte gab sich als Cousin der Dame aus und bat um Geld, welches er dringend benötigen würde, um sich aus einer Notlage befreien zu können. Das gutgläubige Opfer schöpfte keinen Verdacht und begab sich deshalb zu einem Geldinstitut am Roßmarkt, um ihr Erspartes abzuheben. Einer Angestellten in der Bankfiliale kam die Geschichte komisch vor und verständigte daraufhin die Polizei. Der Streifenbesatzung gelang es, die Rentnerin über den Betrugsversuch aufzuklären und brachte die Dame im Anschluss an die Aufregung wieder nach Hause.


Kindertafel Glühwein

Das gleiche Bild zeigte sich nur eine gute Stunde vorher, als eine 94-Jährige von einer weiblichen Täterin angerufen wurde, die die Freundin des Enkels sein wollte. Sie bräuchte Geld für einen Immobilienkauf, dass die Rentnerin in ihrer Bank in der Luitpoldstraße abheben wollte. Die durch die Bankkauffrau informierten Kriminalbeamten konnten die Geschädigte schließlich den Betrug erklären und geleiteten sie heim.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen und lobt an dieser Stelle ausdrücklich das vorbildliche Verhalten der Bankangestellten, durch das es den Seniorinnen erspart blieb, um einen größeren Geldbetrag betrogen zu werden. Zudem rät die Kripo, bei derartigen Anrufen von vermeintlicher Verwandtschaft, welche Geldforderungen stellt, stets skeptisch zu sein und unter keinen Umständen Geld an unbekannte Personen auszuhändigen.


Pkw angefahren und geflüchtet

SCHWEINFURT – Von Dienstag auf Mittwoch wurde ein am Schelmsrasen geparkter Honda beschädigt. An der hinteren Tür der linken Fahrzeugseite entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Eine weitere Verkehrsunfallflucht ereignete sich in der Landwehrstraße. Der 35-Jährige Fahrer saß im Pkw als ein vorbeifahrender Lkw seinen linken Außenspiegel abfuhr. Der Fahrer des Lkws entfernte sich von der Unfallstelle. Der Geschädigte konnte das Kennzeichen des LKWs notieren.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Yummy
Eisgeliebt
Pure Club
Pinocchio
Ozean Grill
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.