Home / SLIDER / Bei einem von ganz vielen Wildunfällen über das Wochenende wurde auch ein Mensch verletzt
Foto: Pixabay / SofieLayla

Bei einem von ganz vielen Wildunfällen über das Wochenende wurde auch ein Mensch verletzt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Eine mutwillige Beschädigung an einem Zigarettenautomat wird vom Aufstellort „Am Bergl 17“ gemeldet. Hierbei wird von einem Sachschaden von geschätzten 300 Euro ausgegangen.

Im Zeitraum von Samstag, 20.45 Uhr, bis zur Feststellung des Schadensereignisses am Sonntag um 10.45 Uhr, hat jemand den freistehenden, an einem Metallpfosten angebrachten Automaten, von seiner Befestigung gerissen. Bei der Anzeigenaufnahme lag der Automat auf dem Grünstreifen. Aufbruchsspuren konnte keine festgestellt werden, so dass derzeit von einer reinen Sachbeschädigung ausgegangen wird.

Vom Holzplatz der Pfarrgemeinde in der Straße „Am Hollergraben“ in Hesselbach ist ein Diebstahl bei der Schweinfurter Polizei zur Anzeige gebracht worden. Eventuelle Hinweise zu dem noch unbekannten Dieb werden an die Polizei erbeten.


Wolf-Moebel


Wie der Verantwortliche angab, hat in der zurückliegenden Woche, genauer gesagt zwischen Montag- und Donnerstagnachmittag, ein Unbekannter rund zwei Ster Holz mit einem Wert von zirka 180 Euro, aus der unversperrten Lagerhalle gestohlen.





Am Freitag um 23.45 Uhr fuhr der Lenker einer Mercedes-C-Klasse auf der Bundesstraße 303 in Fahrtrichtung Hofheim. Auf Höhe von Waldsachsen sprang ihm ein Reh vor das Auto, wurde erfasst und weggeschleudert. Danach konnte es nicht mehr aufgefunden werden. Der Blechschaden wird auf 4500 Euro geschätzt.

Am Freitag um 20.10 Uhr war ein Land Rover Fahrer auf der Staatsstraße 2280 in Fahrtrichtung Bad Königshofen unterwegs. Etwa einen Kilometer vor dem Abzweig zum Ellertshäuser See kam es zur Kollision mit einem Reh. Dadurch wurde das Wildtier getötet. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt geschätzte 5000 Euro.

Beim nächsten Wildunfall ist auch ein Mensch zu Schaden gekommen. Der beteiligte Motorradfahrer, ein 19-Jähriger, kam zu einer Behandlung in ein Schweinfurter Krankenhaus.

Am Freitag gegen 18.15 Uhr fuhr der Heranwachsende mit seiner Kawasaki auf der Staatsstraße 2277 von Egenhausen in Richtung Vasbühl. Etwa 200 Meter vor der Autobahnunterführung kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Straße springenden Reh. Bei dem Frontalzusammenstoß ist das Wildtier getötet worden und der Motorradfahrer kam zu Sturz.

Ein Rettungsfahrzeug brachte den Verletzten in ein Schweinfurter Krankenhaus. Nach einer medizinischen Versorgung konnte er das Krankenhaus noch am selben Abend wieder verlassen. Seine Kawasaki war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Blechschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

Gegen 19.10 Uhr fuhr am Samstag eine Opel Corsa Führerin auf der Kreisstraße 24 von Marktsteinach in Fahrtrichtung Waldsachsen. Etwa auf halber Strecke kam es zur Kollision mit einem Reh. Dabei fand das Wildtier den Tod. Der Blechschaden wird auf 3500 Euro geschätzt.

Am Sonntag um 5.25 Uhr war der Führer eines Kia Carens auf der Staatsstraße 2277 unterwegs. Bei seiner Fahrt zwischen Schwebenried und Vasbühl kam es etwa mittig zur Kollision mit einem querenden Reh. Diese überlebte das Wildtier nicht. Der Blechschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Bei ihrer Fahrt zwischen Gut Dächheim und Wipfeld auf der Kreisstraße 22 erwischte am Sonntag um 20.30 Uhr eine VW Golf Fahrerin ein kreuzendes Reh. Die Unfallstelle liegt einen halben Kilometer hinter dem Gut. Das Tier ist dabei so schwer verletzt worden, dass es von einer Beamtin erschossen werden musste. Der Blechschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Am Sonntag, 14.10.18 gegen 06:00 Uhr wurde vom Hausmeister der Gerolzhöfer Grund- und Mittelschule festgestellt, dass an verschiedenen Stellen des Schulgebäudes im Lülsfelder Weg von Unbekannten u.a. immer wieder „109“ mit schwarzer Farbe an die Wand gesprüht wurde. Weiterhin wurde mit roter Farbe die Stadtmauer und der dazugehörige Turm besprüht. Wer Beobachtungen gemacht hat kann diese der PI Gerolzhofen unter 09382/9400 mitteilen.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Busse ersetzen Züge: Die Bahn erneuert Gleise zwischen Waigolshausen und Schweinfurt

WAIGOLSHAUSEN / SCHWEINFURT - Die Bahn erneuert von Freitag, 9. November, 19 Uhr, bis Samstag, 24. November, 20.30 Uhr auf der Bahnstrecke Würzburg – Schweinfurt zwischen Waigolshausen und Schweinfurt 2.800 Meter Gleis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.