Home / Notruf / Beinahe 4 Promille bei einer Frau: Die Gleichberechtigung hält immer mehr Einzug

Beinahe 4 Promille bei einer Frau: Die Gleichberechtigung hält immer mehr Einzug


Sparkasse

SCHWEINFURT – An sich wäre das im Folgenden niedergeschriebene Ereignis unter der Rubrik „alltäglicher polizeilicher Kleinkram“ nicht einmal eine Meldung Wert gewesen. Aber alleine die Tatsache, dass eine Beteiligte beinahe 4 Promille pustete, darf deshalb schon mal ein Wort darüber verloren werden.

Gegen 22 Uhr ging am Mittwoch die Meldung über lautstarke Streitigkeiten in der Nähe vom  Zeughaus ein. Dort angetroffen wurde dann „polizeibekanntes“ Klientel, wovon die Mehrheit mehr oder minder stark alkoholisiert war. Nachdem die Meinungsverschiedenheiten geschlichtet worden waren, fiel aber insbesondere eine 31-Jährige auf, die sich kaum noch auf den Beinen halten konnten. Zu ihrer eigenen Sicherheit wurde von den Beamten dann ein sogenannter Schutzgewahrsam gegen sie verhängt, was zur Folge hatte, dass sie ihren Rausch in einer Ausnüchterungszelle ausschlafen durfte beziehungsweise musste.


Mezger



Vor der Einlieferung in die Zelle wurde der prophylaktische Atemalkoholtest durchgeführt und die Beamten trauten kaum ihren Augen, als das Gerät als Ergebnis beinahe 4 Promille „ausspuckte“.


Als Fazit des Ereignisses ist zu vermerken, dass die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gerechterweise zwar immer mehr Einzug hält, aber halt auch manchmal bei nicht so erstrebenswerten Dingen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.