Home / Ort / Bergrheinfeld / Benzin im Schuh plus Feuerzeug: Gefährlich Körperverletzung bei einer Gartenparty in Bergrheinfeld
Foto: 2fly4

Benzin im Schuh plus Feuerzeug: Gefährlich Körperverletzung bei einer Gartenparty in Bergrheinfeld


Vorsorge-Schweinfurt - Medizinische Vorsorge

BERGRHEINFELD – Am Samstag, 23.04.2022, gegen 01:00 Uhr, kam es bei einer Party in einer Gartenanlage in Bergrheinfeld zu einer gefährlichen Körperverletzung. Beim Befüllen von Kraftstoff in den Tank eines Stromaggregates lief Benzin auf den Schuh eines 25-jährigen.

Ein 22- jähriger hielt im Anschluss immer wieder ein Feuerzeug in die Nähe des Geschädigten. Als er das Feuerzeug im Bereich des Schuhes hielt, entzündeten sich der Schuh und die Hose des Geschädigten, woraufhin er Verbrennungen zweiten Grades erlitt. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.


Brauereifest Kundmüller

Verkehrsunfall mit Personenschaden


SCHWEINFURT – Am Samstag, 23.04.2022, gegen 16:45 Uhr, kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Konrad-Adenauer-Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 61- jährige Nissan Fahrerin fuhr über den Fuß einer 77-jährigen Fußgängerin. Diese wurde zur Behandlung in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht.

Fahrt unter dem Einfluss von Drogen – Haschisch sichergestellt

SCHWEINFURT – Am 23.04.2022, um 10:30 Uhr, wurde ein 63- jähriger, ausländischer Fahrzeugführer kontrolliert. Er räumte ein, unmittelbar vor der Fahrt Marihuana konsumiert zu haben.

Zudem wurde in seinem Fahrzeug ca. 6 Gramm Haschisch aufgefunden und sichergestellt. Der Fahrzeugführer musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 250 Euro wurde er aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Unfallflucht in Schweinfurt

SCHWEINFURT – Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte ein geparkter Pkw und kümmerte sich nicht um den Schaden.

Am Samstag, den 23.04.2022 parkte der Geschädigte seinen Pkw Ford am Volksfestplatz in Schweinfurt im Zeitraum von 15:30 Uhr – 16.30 Uhr. In diesem Zeitraum beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug den Geparkten am vorderen, linken Kotflügel. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Weitere Unfallflucht in Schweinfurt

SCHWEINFURT – Im Zeitraum vom 22.04.2022, 22:40 Uhr bis 23.04.2022, ca. 09:00 Uhr, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer eine Mülltonne in der Wohlfahrtsstraße um und schleifte diese ein Stück mit. An der Tonne entstand ein Schaden in Höhe von ca. 50 Euro.

Rascher Ermittlungserfolg – Sicherstellungen von vier gestohlenen Fahrrädern

SCHWEINFURT – Nach Ermittlungen wegen des Diebstahls von vier Fahrrädern im Bereich des Volkfestplatzes in Schweinfurt wurden nun alle Fahrräder bei einem Tatverdächtigen sichergestellt.

Der Tatverdacht richtete sich gegen einen 28-jährigen aus Schweinfurt. Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt erließ einen Beschluss zur Durchsuchung dessen Kellerraumes. Am 24.04.2022 wurden in dem Kellerraum die vier gestohlenen Fahrräder vom 22.04.2022 aufgefunden und sichergestellt. Zudem wurde ein weiteres Fahrrad aufgefunden, welches ebenfalls gestohlen wurde. Der Tatverdächtige räumte die Diebstahlsdelikte ein.

Wildunfall mit einem Reh

SCHWANFELD – Am Samstag, 23.04.2022, gegen 21:20 Uhr, erfasste eine 37- jährige Hyundai Fahrerin ein Reh, als sie gerade auf der Staatsstraße 2270 von Teilheim in Richtung Schwanfeld fuhr. Das Reh wurde getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Wildunfall mit einem Reh

SCHONUNGEN – Am Samstag, 23.04.2022, gegen 21:00 Uhr, erfasste der Fahrer eines VWs ein Reh, als er gerade auf der Bundesstraße 303 von Schweinfurt in Richtung Hofheim fuhr. Das Reh wurde getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!