17. 01. 2018

Brand eines Einfamilienhauses: 22-Jährige und ihre zwei Kinder werden leicht verletzt



GAUBÜTTELBRUNN – Den aufmerksamen Nachbarn ist es wohl zu verdanken, dass die 22-Jährige und ihre beiden Kinder am Dienstagvormittag mit leichten Verletzungen aus dem brennenden Haus kamen. Trotz der schnell vor Ort befindlichen Feuerwehr konnte ein ausbrennen des Dachstuhls nicht verhindert werden.

Als erstes bemerkten zwei Nachbarn den Brand im Dachstuhl des Hauses in der Blumenstraße in Gaubüttelbrunn im Landkreis Würzburg. Geistesgegenwärtig liefen sie sofort zu ihren Nachbarn, um sie vor dem Feuer zu warnen. Gemeinsam mit der 22-jährigen Mutter konnten sie die Kinder im Alter von zwei und drei Jahren unverletzt aus dem Haus bringen.

ANZEIGE:
SKD BKK

Die Mutter erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung und kam nach der medizinischen Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die Kinder kamen vorsorglich zur Beobachtung ebenfalls in ein Krankenhaus. Der Schaden an dem Haus beläuft sich den ersten Ermittlungen nach auf einen unteren sechsstelligen Betrag.

Die Brandursache ist momentan Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, welche die Würzburger Kripo übernommen hat. Die regionalen Feuerwehen waren mit 45 Einsatzkräften vor Ort, die medizinische Versorgung übernahmen zwei Rettungswagen und ein Notarzt mit insgesamt acht Einsatzkräften.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Scheunenbrand greift auf Wohnhaus über: Hoher Sachschaden, aber wenigstens niemand verletzt

LANGENDORF - Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Mittwochmorgen in einer Scheune ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen in der Folge auf ein angebautes Wohnhaus über. Verletzt wurde dem aktuellen Sachstand nach niemand. Zur Stunde dauern die Nachlöscharbeiten noch an (Stand 11:00 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.