Home / Notruf / Brandbombe im Main gefunden: Schiffsverkehr bei Wipfeld musste vorübergehend gesperrt werden

Brandbombe im Main gefunden: Schiffsverkehr bei Wipfeld musste vorübergehend gesperrt werden


Eisgeliebt

WIPFELD – Eine Brandbombe aus dem 2.Weltkrieg wurde im Zuge des Mainausbaus bei Wipfeld im Main gefunden. Das nicht detonierte Relikt hatte eine Länge von 120 Zentimeter und 40 Zentimeter im Durchmesser. Der Schiffsverkehr musste vorübergehend gesperrt werden.

Der Fundort wurde durch ein Arbeitschiff gegen Sog und Wellenschlag abgesichert. Durch die lange Liegezeit im Wasser war die Ladung aber bereits ausgespült worden. Das Sprengkommando war vor Ort und hatte an diesem Tag leichte Arbeit. Die Bombe musste „nur“ geborgen und abtransportiert werden. Der Main war ab 11.00 Uhr wieder frei befahrbar.


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik

Fotos: Polizei



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.