Home / Corona-Krise / Corona-Virus: in Schweinfurt verkauften ein Copy- und ein Shisha-Shop Waren und Tabak, Kaffeekränzchen an einer Wernecker Tankstelle
Foto: Pixabay / distelAPPArath

Corona-Virus: in Schweinfurt verkauften ein Copy- und ein Shisha-Shop Waren und Tabak, Kaffeekränzchen an einer Wernecker Tankstelle


Sparkasse

UNTERFRANKEN. Mit dem Samstag stehen wir bei Tag achtder vorläufigen Ausgangsbeschränkung, die derzeit in ganz Bayern gilt. Um die Ausbreitung des „Coronavirus“ zu verlangsamen, haben Kontrollen zur Einhaltung der Bayerischen Verordnung über eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie nach wie vor hohe Priorität.

Am Freitag registrierte die Polizei diesbezüglich mehr als 130 Einsätze im Regierungsbezirk.


AOK - Keine Kompromisse

Rund 60 Polizeieinsätze in Mainfranken


Würzburg – Lengfeld
Einen heimlichen Friseursalon betrieb ein 25-Jähriger in einem Schrebergarten im Stadtteil Lengfeld. Am Freitagmittag traf die Polizei vier Personen an, die sich wohl die Haare schneiden lassen wollten. Gegen die vier „Kunden“ sprach die Polizei einen Platzverweis aus.

Kitzingen
Am Freitagnachmittag hielten sich gegen 17:30 Uhr zwei Jugendliche am Ende der alten Mainbrücke auf und tranken gemeinsam Bier. Auch verschiedenste Ausreden bewahrten sie nicht vor einer Anzeigenerstattung.

Markt Einersheim
In einer zu einer Bar umgebauten Garage hielten sich am Freitagabend fünf Personen auf. Die Gruppe zeigte sich bei der Kontrolle weder einsichtig, noch belehrbar und droht den eingesetzten Beamten mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.

Lohr am Main
Um sich von seiner schwer am Corona-Virus erkrankten Frau zu verabschieden, hielt sich Freitagabend ein 62-Jähriger aus dem Altlandkreis Gemünden auf der Corona-Isolierstation des Krankenhauses Lohr auf. Gegen 02:00 Uhr morgens forderte ihn das Krankenhauspersonal mehrfach auf, das Krankenhaus zu verlassen.

Dieser Aufforderung kam der ebenfalls am Coronavirus erkrankte Mann jedoch nicht nach und drohte dem Personal, es mit dem Virus zu infizieren. Den hinzugezogenen erwachsenen Kindern des Ehepaars gelang es schließlich, im Beisein der Lohrer Polizei den 62-Jährigen zum Verlassen des Krankenhauses zu bewegen.

Beim Verlassen der Station entschuldigte sich der Mann beim gesamten Krankenhauspersonal für sein Verhalten.

Rund 40 Polizeieinsätze im Bereich Main-Rhön

Bad Neustadt
Die Speisen und Getränke eines Imbisses verzehrten mehrere Kunden direkt vor der Lokalität. Dabei standen die Imbissbesucher in lockerer Runde und unterhielten sich. Gegen die Kunden, wie auch den Betreiber wird nun Anzeige erstattet.

Schweinfurt
Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes konnte am Freitagmittag beobachten, wie durch die Ladentüre eines Copyshops Waren verkauft wurden.

Schweinfurt Aus einem Shisha-Shop heraus verkaufte am Freitagabend ein Angestellter Tabak. Die Polizei untersagte den weiteren Verkauf.

Werneck
Zum gemeinsamen Kaffeetrinken trafen sich am Freitagmittag mehrere Personen an einer Tankstelle und verstießen somit gegen die Ausgangsbeschränkung.

Rund 40 Polizeieinsätze am Bayerischen Untermain

Aschaffenburg
Bereits am Montagabend drohte ein 27-Jähriger in einem Streitgespräch damit mit Corona infiziert zu sein. Im weiteren Verlauf tat er so, als ob er Husten müsste und spuckte einer 39-Jährigen gegen den Rücken

Aschaffenburg
Ebenfalls bereits am Montagvormittag war es zwischen einer 67-Jährigen und einem Unbekannten in der Goldbacher Straße zu einem Streit gekommen. Dabei hatte ein bislang unbekannter Mann der Frau ins Gesicht gehustet. Bei der Ausweichbewegung stolperte die Geschädigte über einen Sonnenschirmständer und stürzte. Sie erlitt in Folge des Sturzes verschiedenste Abschürfungen und einen Bruch der linken Hand. Der Täter flüchtete, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern.

Aschaffenburg
Zum gemeinsamen Alkoholkonsum trafen sich am Donnerstagabend fünf Personen hinter dem Penny-Markt in der Müllerstraße.

Kleinwallstadt
Am Donnerstagnachmittag hatten sich sieben Männer am Waldrand oberhalb von Kleinwallstadt, in Verlängerung des Plattenbergwegs niedergelassen, um gemeinsam Shisha zu rauchen. Sie meinten, dass sie den Ausgangsbeschränkungen Genüge getan hätten, indem sie sich abseits von Wohngebieten aufhielten. Nach Belehrung durch die eingesetzte Streife zeigten sie sich einsichtig und entfernten sich im Beisein der Streife.

Mainaschaff
Fünf Personen, die in keinem gemeinsamen Hausstand leben, hatten sich am Donnerstagabend am Parkplatz im Holzweg getroffen und somit gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen. Sie gaben an befreundet zu sein und sich verabredet zu haben.

Alzenau
Dank eines Hinweises stellte die Polizei Alzenau am Freitagvormittag fest, dass eine 39-Jährige über eBay-Kleinanzeigen weiterhin Termine zur Wimpernvolumenbehandlung anbot. Die Betroffene räumte ein, ihrem angemeldeten Kleingewerbe in ihrer Wohnung weiterhin nachgegangen zu sein, da sie die rechtliche Regelung nicht verstanden hatte.

Dringende Bitte der unterfränkischen Polizei:

Die Einhaltung der Bayerischen Verordnung über eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie ist absolut notwendig, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Bitte bleiben Sie zu Hause! Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur beim Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Dazu gehört z. B. seinem Beruf nachzugehen, ein Arztbesuch und zum Einkaufen zu gehen. Die Bestimmungen im Einzelnen finden Sie im Internet unter folgendem Link:

www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/20200320_av_stmgp_ausgangsbeschraenkung.pdf

Bitte helfen Sie mit, den weltweiten Virus einzudämmen und bleiben Sie vor allem gesund!
WIR SIND FÜR SIE DA!



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Maharadscha
Yummy
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.