Home / Notruf / Das Heil in der Flucht gesucht: Radfahrer versucht vergeblich, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen
Foto: Polizei / www.k-einbruch.de

Das Heil in der Flucht gesucht: Radfahrer versucht vergeblich, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen


Glöckle Tag der Ausbildung

SCHWEINFURT – In der Nacht von Freitag auf Samstag wollte eine Streifenbesatzung der Schweinfurter Polizei in der Damaschkestraße den Fahrer eines Pedelecs einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Nach Ansprache durch die Beamten entschied sich der 23-Jährige jedoch zunächst dazu, sein Heil in der Flucht zu suchen.

Als er in der Niederwerrner Straße schließlich kurzzeitig anhielt und die Beamten ausgestiegen waren, setzte er seine Flucht fort. Hier hatte er die Rechnung allerdings ohne die Hartnäckigkeit der Beamten gemacht, welche fußläufig die Verfolgung aufnahmen. Als dann auch noch Pech dazukam, der Radfahrer alleinbeteiligt stürzte und schließlich wegrannte, konnte er nach kurzer Verfolgung eingeholt und einer Kontrolle unterzogen werden.


Ferber Stellenangebot


Wie ist Dein Corona-Status im Mai?



Der Grund der Flucht kam hierbei schnell ans Tageslicht. Wie sich herausstellte, führte der Radfahrer geringe Mengen verschiedener Betäubungsmittel mit sich, welche durch die Beamten sichergestellt wurden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde im weiteren Verlauf die Wohnung des 23-Jährigen durchsucht. Hierbei konnten nochmals geringe Mengen Amfetamin und Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Maharadscha
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!