18. 10. 2017
Home / Ort / Schweinfurt / Die Polizei ist in der Region Schweinfurt unterbesetzt: MdL Petersen macht sich für mehr Personal stark

Die Polizei ist in der Region Schweinfurt unterbesetzt: MdL Petersen macht sich für mehr Personal stark



SCHWEINFURT – Die Polizeidienststellen in den bayerischen Regionen sind permanent unterbesetzt. Wie aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage von Landtagsvizepräsidentin Inge Aures hervorgeht, sind 9,1% der Sollstellen nicht besetzt (Stand 1.1.2017). Bayernweit gibt es 2.545 Vollzeit-Beamte weniger als geplant.

So fehlen in der Polizeiinspektion Schweinfurt (PI) laut Auskunft des Innenministeriums insgesamt 33 Stellen. Statt der Sollstärke in Höhe von 222 Stellen, sind es dort tatsächlich nur 189. Bei der Kriminalpolizeiinspektion Schweinfurt (KPI) fehlen fünf Stellen (Soll: 86, Ist: 81), bei der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck (VPI) sogar 18 Stellen (Soll: 109, Ist: 91).

ANZEIGE:
DB

Die Unterbesetzung erfordere Mehrarbeit des vorhandenen Personals. So waren die Beamtinnen und Beamten in der PI Schweinfurt im Jahr 2016 gezwungen, insgesamt 7.097 Überstunden ableisten, das sind 37 pro Person. Bei der KPI waren es 5.561 Überstunden (70 pro Person) und bei der VPI 3.469 Überstunden (38 pro Person). Hinzu kommen noch der Operative Einsatzdienst (OED; 1.392 Überstunden (24 pro Person)) und der Technische Einsatzdienst (TED; 251 Überstunden (23 pro Person)). Wenn man da noch Mutterschutz/ Elternzeit, Krankheiten oder sonstige Abwesenheit abziehe, werde das Problem noch erheblich größer. „Die Belastung ist viel zu hoch“, so Petersen.

Nur den Fähigkeiten und dem beeindruckenden Engagement der Polizistinnen und Polizisten sei es zu verdanken, dass der notwendige Einsatz geleistet werden könne.

Dies werde aber nur dann auch in Zukunft der Fall sein, wenn es endlich zusätzliche Stellen gebe. Petersen. „Staatsregierung und CSU-Landtagsfraktion betonen immer, wie wichtig ihnen die innere Sicherheit ist. Vor allem Innenminister Herrmann fällt durch ständige Forderungen nach schärferen Gesetzen auf, wie derzeit wieder bei der Innenministerkonferenz in Dresden. Es fehlt nicht an Gesetzen, es fehlt an der Umsetzung. Dafür ist genügend Personal nötig“, so Petersen.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Super Auftritt und neuer Bahnrekord beim Aufsteiger Luhe Wildenau

LUHE-WILDENAU / SCHWEINFURT - Am 4. Spieltag der Saison 2017/2018 gastierten die Zweitliga-Kegler des der ESV Schweinfurt beim heimstarken Aufsteiger aus Luhe Wildenau. Nach der Enttäuschung vom 3. Spieltag wollten die Unterfranken unbedingt im 2. Auswärtsspiel den 2. Sieg holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.