Home / Notruf / Diebestour eines 34-Jährigen durch Stadt- und Landkreis Schweinfurt endet mit Festnahme
Foto: Bundespolizei

Diebestour eines 34-Jährigen durch Stadt- und Landkreis Schweinfurt endet mit Festnahme


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Montag viel ein blauer Skoda Octavia mit ausländischer Zulassung mehrfach an verschiedenen Tatorten im Schweinfurter Stadt und Landkreis auf, bei denen es zu Diebstählen oder deren Versuchen kam.

In der Hafenstraße entwendete der 34-jährige Fahrer des genannten Fahrzeuges mehrere Werkzeuge im Wert von fast 1.000 Euro, nachdem er zuvor einen Mitarbeiter lediglich nach dem Weg fragte, um diesen abzulenken. Ein paar Meter weiter stieg er nochmals aus seinem Fahrzeug und ging unvermittelt auf ein versperrtes Pedelec im Wert von 3.000 Euro zu und versuchte dieses mittels eines mitgeführten Bolzenschneiders abzuzwicken. Da er hierbei durch einen Zeugen gestört wurde, unterbrach er seinen Versuch und flüchtete zurück in sein Fahrzeug.


AOK - Keine Kompromisse



Wenig später viel der gleiche Pkw in Zeuzleben auf. Dort wurde der 34-jährige Tatverdächtige dabei beobachtet, wie er in einem Hinterhof stand und eine Gießkanne entwendete. Aufgrund der guten Fahrzeug und Personenbeschreibung aller Zeugen konnte das Fahrzeug und der Verdächtige angehalten und festgenommen werden. Genanntes Diebesgut konnte sichergestellt werden. Weiteres Diebesgut aus einem Baumarkt und einer Drogerie im Wert von einigen hundert Euro konnten zusätzlich aufgefunden werden.


Da der Beschuldigte keinen festen Wohnsitz in Deutschland innehat, wird er am heutigen Dienstag dem Amtsgericht Schweinfurt vorgeführt.

Seitenspiegel abgefahren, rotes Fahrzeug gesucht

MAIBACH – Am Montag in der Zeit von 16.15 bis 16.30 Uhr parkte der Geschädigte seinen schwarzen BMW am rechten Fahrbahnrand in der Dorfstraße auf Höhe der Hausnummer 28. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte war der linke Seitenspiegel nach vorne umgeknickt und der Türgriff der Fahrerseite verkratzt. Es konnte roter Farbabrieb gesichert werden. Der Verursacher hatte sich bereits vom Tatort entfernt und hinterließ einen Schaden von mehreren hundert Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Wildunfall

GERNACH – Am Montagabend befuhr ein Autofahrer die Strecke von Heidenfeld in Richtung Gernach, als plötzlich 2 Rehe die Fahrbahn überqueren wollten und eines vom Pkw erfasst wurde. Der Autofahrer blieb unverletzt, am Pkw wurde die Front leicht beschädigt. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um das tote Reh.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!