Home / Ort / Rhoen / Münnerstadt / Drogen am Ellertshäuser See gerochen: Polizeibeamte hatten bessere Spürnasen als ihre Hunde

Drogen am Ellertshäuser See gerochen: Polizeibeamte hatten bessere Spürnasen als ihre Hunde


Sparkasse

STADTLAURINGEN – Am frühen Samstagabend wurde der Fahrer eines Wohnmobils am Parkplatz am Ellertshäuser See in anderer Sache befragt. Dabei konnten die eingesetzten Beamten starken Cannabisgeruch aus dem Inneren des Wohnmobils feststellen.

Aufgrund körperlicher Auffälligkeiten des Befragten wurde der Fahrer durchsucht. Da hierbei nichts gefunden wurde, wurde über die zuständige Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss für die Durchsuchung des Wohnmobils eingeholt. Bei der angeordneten Durchsuchung des Wohnmobils konnte dann tatsächlich eine geringe Menge Marihuana und ein Joint aufgefunden werden. Die Drogen wurden sichergestellt und den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Drogenbesitzes.


AOK - Keine Kompromisse

Foto: Polizei/Archiv (es hat nichts zu tun mit dem Einsatz am Ellertshäuser See und entstand schon weit vor Corona-Zeiten)


Angefahren und abgehauen Nr. 1

SCHWEINFURT – Bereits am vergangenen Dienstagnachmittag bis frühen Abend wurde ein in der Rudolf-Diesel-Straße geparkter Pkw BMW, Farbe braun an der Frontstoßstange mittig beschädigt. Möglicherweise wurde der Pkw von einem bislang unbekannten Fahrzeug mit Anhängerkupplung angefahren. Die Schadenshöhe an dem Pkw BMW beträgt 300 Euro.

Angefahren und abgehauen Nr. 2

SCHWEINFURT – Im Tatzeitraum vom 06.01.2021, 12 h bis 09.01.2021, 12 h wurde der Rückspiegel der Fahrerseite eines Pkw, VW Golf, blau in der Oskar-von-Miller-Straße von bislang unbekanntem Fahrzeug abgefahren. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

Rollkoffer aus Kellerabteil entwendet

SCHWEINFURT – Aus einem Kellerabteil in dem Wohnanwesen in der St.-Kilian-Str. 25 wurde in der Zeit vom 31.12.20, 12.00 Uhr, bis 08.01.21, 12.30 Uhr, ein grauer Rollkoffer entwendet. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu dem Kellerabteil. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Der entwendete Koffer hat ebenfalls einen Wert von 150 Euro.

Verkehrszeichen angefahren und geflüchtet

SCHWEINFURT – Am 08.01.21, wurde zwischen 06.00 Uhr bis 14.45 Uhr, an der Zufahrt zu einem Privat-Parkplatz der Fa. SKF in der Uferstr. / Obere Weiden, ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen angefahren. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern.

Pkw zerkratzt

SCHWEINFURT – Am 08.01.21, wurde in der Zeit von 06.23 Uhr bis 13.00 Uhr ein roter Seat Arona beschädigt. Der Pkw stand ordnungsgemäß geparkt vor dem Anwesen in der Heinrich-Beck-Str. ggü. Nr. 13. Der oder die Täter zerkratzten die gesamte Beifahrerseite mit einem bisher unbekannten Gegenstand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Verstoß gegen die Ausgangssperre

MÜNNERSTADT – Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, wurde eine 30-jährige Pkw-Fahrerin in der Innenstadt aufgrund der aktuell geltenden Ausgangssperre einer Kontrolle unterzogen. Laut Angaben der jungen Frau war sie zuvor bei ihrem Bruder in Bad Kissingen und es sei „ein bisschen später geworden“. Somit hatte sie keinen triftigen Grund, sich nach 21 Uhr außerhalb ihrer Wohnung aufzuhalten. Die Ausgangsperre war ihr bekannt. Nun erwartet die Frau eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Schwerverkehrskontrolle B 286

B 286 – Am Freitagmorgen um 08.43 Uhr wurde ein 47jähriger Berufskraftfahrer aus Litauen mit seinem Sattelzug einer ganzheitlichen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde eine erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt, die Bußgeldanzeige war die Folge.

Fahrraddiebstahl

GEROLZHOFEN – In der Dreimühlenstraße in der Nähe der Polizeidienststelle wurde am 09.01.2021, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr, ein gelbes Mountainbike entwendet. Der Zeitwert des Fahrrades wird auf 50 Euro geschätzt. In diesem Fall ist es für den Geschädigten bitter, da ihm in kurzer Zeit das zweite Fahrrad gestohlen wurde und er jetzt nicht die Mittel hat, sich ein neues zu kaufen. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Gerolzhofen.

Zwei Mal Wildunfall

GRETTSTADT – Am 09.01.2021, um 19.59 Uhr, fuhr ein 60jähriger Audifahrer von Grettstadt nach Dürrfeld, als ihm ein Reh vor das Auto sprang. Das Reh wurde durch den Unfall getötet, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 4500 Euro. Am 10.01.2021, um 05.25 Uhr, fuhr eine 50jährige Audifahrerin von Sulzheim in Richtung Grettstadt. Ihr rannte ebenso ein Reh beim Überqueren der Fahrbahn vor den Pkw und wurde erfasst. Auch dieses Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Der Sachschaden am Pkw wurde auf 1000 Euro geschätzt.

Foto: Polizei/Archiv (es hat nichts zu tun mit dem Einsatz am Ellertshäuser See und entstand schon weit vor Corona-Zeiten)



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Yummy
Maharadscha
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?




© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas