Home / Notruf / Ein Fall für die Gemündener Polizei: Kurioser Auto-Springer in Rieneck
Foto: ©Артем Константинов - stock.adobe.com

Ein Fall für die Gemündener Polizei: Kurioser Auto-Springer in Rieneck


Sparkasse

RIENECK – Einen kuriosen Vorfall musste die Gemündener Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Rieneck bearbeiten. Gegen 01 Uhr teilte eine 19jährige Fahrzeugführerin mit, dass ihr eine Person vor´s Auto gesprungen sei.

Vor Ort wurde von Zeugen bestätigt, dass ein 21jähriger junger Mann offensichtlich mit Absicht auf Höhe des Sportplatzes auf die Motorhaube des extrem langsam fahrenden Pkw gesprungen sei. Dabei wurde der Spiegel sowie die Motorhaube beschädigt.


Mezger

Der „Auto-Springer“ war offensichtlich alkoholisiert; da er einen freiwilligen Alkotest verweigerte, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme durchgeführt.


Neben den Reparaturkosten von etwa 1500 € dürfte den jungen Mann auch noch eine Rechnung über die Blutuntersuchung sowie eine Strafe wegen eines gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr erwarten.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!