Home / Ort / Rhön / Bad Kissingen / Ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden nach einem Vorfahrtsverstoß bei Stangenroth

Ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden nach einem Vorfahrtsverstoß bei Stangenroth


Sparkasse

BURKARDROTH – Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Daimler-Fahrer kam es am Pfingstmontag gegen 12.35 Uhr. Ein KTM-Fahrer befuhr die Staatsstraße St 2290 von Stangenroth in Richtung Langenleiten. An der Abzweigung nach Gefäll übersah der Motorradfahrer beim Linksabbiegen den Vorrang eines von Langenleiten entgegenkommend Pkw Mercedes.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Dabei wurde der Motorradfahrer schwer verletzt, so dass er mit dem Rettungshubschrauber in den Campus nach Bad Neustadt eingeliefert werden musste. Der Mercedes-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt 17.000,- Euro.





Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Zur Absicherung der Unfallstelle waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gefäll im Einsatz.


Erfolgreiche Kontrolle

BAD KISSINGEN – Am Montagabend, gegen 18.40 Uhr, führten zivile Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen im Stadtteil Garitz bei einer Daimler-Fahrerin eine Verkehrskontrolle durch. Es stellte sich heraus, dass die 29-Jährige das Fahrzeug unter Drogeneinfluss führte. Ein durchgeführter Drogentest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Auf dem Beifahrersitz bzw. im Fond befanden sich noch zwei weitere, männliche Personen. Bei der Kontrolle konnte in der Sporttasche des Beifahrers ein Druckverschlusstütchen mit Amphetamin aufgefunden werden. Ebenfalls konnte eine Kleinmenge Amphetamin in einer Socke des anderen Mannes aufgefunden werden. Ermittlungen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen alle drei beteiligten Personen wurden aufgenommen.

Drogentest positiv

WERNECK – Positiv auf Drogen wurde am Pfingstmontag ein Pkw-Fahrer aus Rumänien bei einer Kontrolle bei Werneck getestet. Der 38-Jährige zeigte bei der Überprüfung durch Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck drogentypische Auffälligkeiten. Er war mit zwei Landsleuten auf der A 7 bei Werneck Richtung Kassel unterwegs. Im Verlauf der Kontrolle wurde beim 34-jährigen Beifahrer eine geringe Menge Marihuana und ein Joint aufgefunden. Auch er stand unter Drogeneinfluss. Trotz des zweiten Mitfahrers wurde die Weiterfahrt unterbunden. Der 34-Jährige stand zwar nicht unter Drogeneinfluss, hatte aber keine Fahrerlaubnis.

Kurz nicht aufgepasst, Fahrradtasche entwendet

SCHWEINFURT – Am Montagabend um 18.30 Uhr ließ der 28-jährige Geschädigte sein Fahrrad am Georg-Wichtermann-Sportplatz in der Paul-Gerhardt-Straße für fünf Minuten unbeaufsichtigt. Als er zurückkehrte war die Fahrradtasche an seinem Fahrrad abmontiert und entwendet worden. Darin befand sich sein graues Mobiltelefon der Marke Xiaomi Poco X3 und mehrere Schlüssel. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf 200 Euro.

Wildunfälle

KOLITZHEIM / SCHALLFELD – Am vergangenen Montag kam es im Bereich der Polizei Gerolzhofen zu 2 Wildunfällen. Am Montagmorgen wurde zwischen Unterspiesheim und Kolitzheim ein Hase von einem Pkw erfasst. Schadenshöhe hier etwa 1000 €.
Am Nachmittag erfasste ein Daimler auf der Schnellstraße bei Schallfeld einen Fuchs. Schaden etwa 50 €. Die verständigten Jagdpächter kümmerten sich um die Wildtiere.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Ozean Grill
Naturfreundehaus
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!