Home / Notruf / Einbruch in den Tennisclub und in einen Dönerladen, verletzter Waldarbeiter kommt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus
Foto: Pixabay / pgottschalk

Einbruch in den Tennisclub und in einen Dönerladen, verletzter Waldarbeiter kommt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Noch keine Hinweise gibt es zu einem möglichen Täter, der über das Wochenende in den Tennisclub am Hainigweg 3 eingestiegen ist. Der dabei von ihm verursachte Sachschaden wird mit rund 700 Euro angegeben.

Im möglichen Zeitrahmen ab Samstagmittag bis zur Entdeckung am Montagmorgen ist der Einbruch verübt worden.


Wolf-Moebel

Über das Aufbrechen eines Fensters konnte der Unbekannte in die Gasträume einsteigen. Nach der Durchsuchung sämtlicher Räumlichkeiten, ohne anscheinend etwas „Brauchbares“ zu finden, ist er über ein Fenster der Küche wieder ausgestiegen. Danach verliert sich seine Spur wieder.

Ungebetenen Besuch von Einbrechern hat der Dönerladen in der Wolfsgasse 4 erhalten. Von ihnen fehlt bis dato noch jegliche Spur.


Den Sachschaden, den sie dabei verursacht haben, wird auf 500 Euro geschätzt. Derzeit geht der polizeiliche Sachbearbeiter von einem Diebstahlsschaden von rund 200 Euro aus.

Auf Grund einer Videoaufzeichnung ist davon auszugehen, dass möglicherweise vier Personen an der Tat beteiligt gewesen sein könnten. Die Tatzeit liegt zwischen 3.30 und 4 Uhr am frühen Montagmorgen.

Nach dem brachialen Aufbrechen einer Stahltüre an der Hinterseite des Gebäudes konnten die Täter die Räumlichkeiten betreten. Danach gingen sie zielstrebig zu den beiden aufgehängten Spielautomaten und brachen diese auf. Daraus wurden einzelne Geräteteile mit Geldinhalt ausgebaut und entwendet. Beim Verlassen des Tatorts nahmen die Unbekannten auch noch eine abgelegte Wechselgeldtasche mit.

Am Montagvormittag fanden Mitarbeiter der Stadt Schweinfurt in einem Gebüsch im Theaterpark die ausgebauten aber jetzt leeren Geräteteile des Geldspielautomaten.

Noch keinen Hinweis zu dem flüchtigen Fahrer sowie das von ihm benutzte Fahrzeug gibt es bei einer Unfallflucht, welche sich am Montagmittag auf dem Aldi-Parkplatz am Heckenweg abgespielt hat.

Während die Fahrerin eines grauen 1er BMW von 12 bis 12.30 Uhr beim Einkaufen war, wurde der in einer Parkbucht abgestellte BMW angefahren. Das Fahrzeug ziert jetzt eine Delle mit Lackschaden an der linken Fondtür. Die Schadenshöhe wird auf 1000 Euro geschätzt.

Ein höchstwahrscheinlich am Samstag von einem Firmengelände in Schwanfeld gestohlener weißer Fiat Ducato ist am darauffolgenden Tag in Unterpleichfeld wieder aufgefunden worden. Von dem oder den Tätern fehlt noch jegliche Spur.

Am Samstagnachmittag gegen 18 Uhr verließ der letzte Verantwortliche das Firmengelände „Am Weiherlein 5“. Dort war der Fiat Ducato mit Firmenaufschrift und dem amtlichen Kennzeichen SW – WJ 261 definitiv noch verschlossen auf dem Gelände gestanden. Im Fahrzeug befanden sich zudem noch Werkzeug und Gerätschaften im Gesamtwert von über 10 000 Euro. Das Fahrzeug selbst hat einen Wert von zirka 20 000 Euro.

Am Sonntagmorgen um 8 Uhr wurde das Verschwinden des Fahrzeugs festgestellt. Vor Ort konnte nicht eruiert werden, wie die Diebe das Fahrzeug vom Firmengelände weggebracht haben.

An diesem Montagmorgen teilte ein Bürger aus dem nur einige Kilometer entfernten Unterpleichfeld mit, das seit Sonntag ein „verdächtiges Fahrzeug“ in seiner Straße abgestellt ist. Bei einer Überprüfung durch Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Land ist festgestellt worden, dass es sich bei diesem Fahrzeug um den gestohlenen Fiat aus Schwanfeld handelt.

Ein hinter dem Discounter NKD in der Würzburger Straße in Werneck abgestellter blauer Toyota Aygo ist im Verlauf des Montags von einem unbekannten Täter aufgebrochen worden. Nach derzeitigem Kenntnisstand fiel ihm jedoch nichts in die Hände. Der Sachschaden wird mit 250 Euro angegeben.

Im Zeitraum von 6 bis 15.10 Uhr hat der Automarder die vordere Seitenscheibe der Beifahrertür mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen oder eingeworfen. Anschließend durchsuchte er das Auto vermutlich nach Wertgegenständen ohne jedoch etwas mitzunehmen.

Bei Waldarbeiten in der Gemarkung „Fuchsberg“ in Üchtelhausen ist am Montagvormittag ein Forstwirt schwer verletzt worden. Nach der Erstbehandlung durch den Notarzt wurde er von einem Rettungshubschrauber in ein Schweinfurter Krankenhaus geflogen.

Gegen 9.15 Uhr vernahm ein Arbeitskollege des späteren Opfers Hilferufe. Der war außer Sichtweite, an einer anderen Stelle, gerade mit Baumfällarbeiten beschäftigt. Als der Mann in Richtung der Hilferufe eilte, fand er seinen Kollegen mit einem Bein eingeklemmt unter einem Baum. Nach den ersten Befragungen war der 47-Jährige aus dem Bereich Bad Kissingen ebenfalls mit Baumfällarbeiten beschäftigt.

Nachdem er einen gefällt hatte, war er gerade mit dem Entasten beschäftigt, als der Baum ins Rollen kam und sein rechtes Bein einquetschte. Durch den Kollegen konnte er aus der misslichen Lage befreit werden, bis der Notarzt eintraf.

Derzeit wird von einem Unglücksfall ohne Fremdverschulden ausgegangen. Die für so einen Fall zuständigen Behörden werden darüber in Kenntnis gesetzt.

Eibenstraße 24 in Dittelbrunn lautet die Örtlichkeit für eine Unfallflucht, bei der geschätzte 5000 Euro Blechschaden entstanden ist. Als möglicher Unfallzeitraum wird die Zeit zwischen Samstag 20 Uhr bis zur Entdeckung am Montag um 10 Uhr angesehen.

In diesem Zeitraum stand ein blauer 3er BMW vor der besagten Adresse. Als der Fahrzeugnutzer am Montagvormittag mit dem BMW wegfahren wollte, erkannte er zu seinem großen Schreck eine erhebliche Beschädigung, die sich beinahe über die gesamte Fahrerseite zog.

Von dem flüchtigen Fahrer und dem zur Unfallzeit benutzten Auto liegen bis dato noch keine Erkenntnisse vor.

Eine schon etwa eine Woche zurückliegende Unfallflucht ist aus Mainberg, Am Schulberg 3, nachträglich zur Anzeige gebracht worden. Dort liegt der mögliche Unfallzeitraum zwischen Montagmittag, 7. Januar und Mittwochmittag, 9. Januar.

Bisher ist lediglich dazu bekannt, dass ein Fahrzeug, von dem noch nichts weiter bekannt ist, von der Straße „Am Schulberg“ in Richtung der Zehntstraße gelenkt worden ist. Dabei blieb der Unfallflüchtige in der sehr engen Gasse an einem Hauseck hängen. Dadurch bröckelte an der Anstoßstelle der Putz ab. Weiterhin ist auch noch ein Blech und die Abschlussleiste des Dämmputzes verbogen sowie eine Steinplatte der Hauseingangstreppe in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden wird in Richtung von 4000 Euro taxiert.

Am Montag um 18.25 Uhr fuhr ein Ford Focus Lenker auf der Staatsstraße 2277 von Grafenrheinfeld in Richtung Röthlein. Etwa einen halben Kilometer vor Röthlein sprang von rechts kommend ein Wildschwein über die Fahrbahn. Das Wildtier schaffte es aber nicht mehr rechtzeitig und wurde erfasst und getötet. Der Blechschaden beträgt etwa 3500 Euro.

Am Montag um 19.30 Uhr war ein 4er BMW Führer auf der Staatsstraße 2447 von Gädheim in Fahrtrichtung Schonungen unterwegs. Kurz nach dem Ortsende Gädheim kam es zum Zusammenprall mit einem über die Straße hoppelnden Feldhasen. Das Wildtier war danach nicht auffindbar. Der Blechschaden beträgt etwa 1500 Euro.

Gegen 19.40 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße 8 am Montag ein Wildunfall. Ein VW Golf Fahrer war zwischen Hambach und Pfändhausen unterwegs, als es in der Nähe der Abzweigung nach Holzhausen zu dem Zusammenstoß mit einem Feldhasen kam. Diesen überlebte das Wildtier nicht. Der Blechschaden beträgt etwa 1500 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

In der Zeit vom 01.01.2019 bis 10.01.2019 wurden von einem oder mehreren unbekannten Tätern in einem Waldstück bei Alitzheim, Flurnummer 131, 18 Birkenbäume gefällt.Wer Beobachtungen gemacht hat und Hinweise geben kann möchte sich bitte bei der PI Gerolzhofen unter 09382/9400 melden.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Pinocchio
Pure Club
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Die AOK Schweinfurt informiert: Krankmeldung kann man auch über Smartphone einreichen

SCHWEINFURT / MAIN-RHÖN - Digitalisierung ist auch im Gesundheitswesen auf dem Vormarsch. So hat die AOK Bayern ein Onlineportal, über das Versicherte bequem und sicher Unterlagen an die Krankenkasse übermitteln können. Das Onlineportal kann auch als App mit dem Smartphone genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.