Home / Notruf / Eine Überdosis Betäubungsmittel: 35-Jähriger ist der achte Drogentote des Jahres 2012

Eine Überdosis Betäubungsmittel: 35-Jähriger ist der achte Drogentote des Jahres 2012


Sparkasse

SCHWEINFURT – Nach dem Tod eines 35-Jährigen im Oktober des vergangenen Jahres dürfte die Todesursache nun feststehen. Der Schweinfurter ist nach dem nun vorliegenden endgültigem Sektionsergebnis höchstwahrscheinlich an den Folgen einer Überdosis an Drogen gestorben.

Der Mann war zunächst wegen Bewusstlosigkeit in das Leopoldina Krankenhaus in Schweinfurt eingeliefert worden und dort verstorben. Das Ergebnis einer toxikologischen Untersuchung hat nun ergeben, dass der Konsum von Betäubungsmittel die Todesursache gewesen sein dürfte.



Mit dieser Feststellung hat die Polizei in Unterfranken in ihrem Zuständigkeitsbereich nun den achten Drogentoten im Jahr 2012 registriert. Im Jahr 2011 waren es vier Menschen die an den Folgen ihres Drogenkonsums gestorben sind. Dieser Fall dürfte der Abschluss der traurigen Bilanz im Jahr 2012 sein.



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.