Home / Notruf / Er geriet unter 1000 kg Holzpellets: 46-Jähriger erleidet bei Betriebsunfall lebensgefährliche Verletzungen

Er geriet unter 1000 kg Holzpellets: 46-Jähriger erleidet bei Betriebsunfall lebensgefährliche Verletzungen


Sparkasse

REMLINGEN – Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Freitagvormittag ein 46-Jähriger bei einem Betriebsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache wurde der Mann aus dem Landkreis Würzburg unter einem Big Pack mit Holzpellets eingeklemmt. Mitarbeiter befreiten den Eingeklemmten und informierten den Rettungsdienst. Mit lebensbedrohlichen Verletzungen kam er in ein Krankenhaus.

Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach wollte der 46-Jährige gegen 09:00Uhr in einer Firma in Remlingen Holzpellets in einen Bunker nachfüllen. Zu diesem Zweck hatte er ein Big Pack mit rund 1000 kg Holzpellets unter Zuhilfenahme eines Gabelstaplers zu der Bunkeröffnung transportiert. Aus bislang unbekannter Ursache löste sich das Big Pack von der Gabel des Staplers und begrub den Mann unter sich.


Pabst Azubi

Kurze Zeit später bemerkten Mitarbeiter den eingeklemmten Mann, befreiten ihn und leisteten sofort Erste Hilfe. Rettungsdienst und Notarzt übernahmen anschließend die medizinische Behandlung und brachten den 46-Jährigen mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit unbekannt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, die die Kripo Würzburg von der Polizeiinspektion Würzburg-Land übernommen hat.




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Yummy
Pinocchio
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Pure Club
Geiselwind oben
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.