Home / Notruf / Ertappter Schwarzfahrer flüchtet vergebens am Würzburger Hauptbahnhof aus einem ICE

Ertappter Schwarzfahrer flüchtet vergebens am Würzburger Hauptbahnhof aus einem ICE


Sparkasse

WÜRZBURG – Ein ertappter Schwarzfahrer flüchtete am Würzburger Hauptbahnhof aus einem ICE. Den Beamten der Bundespolizei gelang die Festnahme am Bahnsteig.

Am Donnerstagabend, 23. September, fuhr ein 32-jähriger Grieche von Aschaffenburg aus mit einem ICE nach Würzburg. Da er bei der Fahrkartenkontrolle keinen gültigen Fahrschein vorlegen konnte und über keine Zahlungsmittel verfügte, endete die Fahrt für den Schwarzfahrer am Würzburger Hauptbahnhof.


Wehner - Backen

Dort weigerte er sich zunächst gegenüber dem Zugpersonal seinen Sitzplatz zu verlassen. Als ihn Beamte der Bundespolizei dazu aufforderten, schnappte er sich sein Gepäck und ging schnellen Schrittes zum nächstgelegenen Ausgang. Nach der Aufforderung stehen zu bleiben, ließ er sein Gepäck fallen und versuchte sich nach Verlassen des Zuges Richtung Treppenabgang zu entfernen.


Noch auf dem Bahnsteig konnten ihn jedoch die Beamten einholen und festnehmen. Dabei und auf dem Weg zur Dienststelle wehrte sich der 32-Jährige gegen das Festhalten, weshalb er gefesselt werden musste. Als Grund für seine Flucht gab er schließlich an, dass er in Panik geraten ist.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann die Dienststelle wieder verlassen. Ermittlungen wegen Erschleichen von Leistungen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Yummy
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!