Home / SLIDER / Es war mal wieder einiges los für die Polizei in und um Schweinfurt
Foto: Pixabay / FreddyGreve

Es war mal wieder einiges los für die Polizei in und um Schweinfurt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Von der öffentlichen Parkfläche mit der Anschrift „Graben 19“ ging am Sonntagnachmittag eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigung an einem Kraftfahrzeug bei der Polizei ein. Das Opfer schätzt den Schaden auf 250 Euro.

Im Zeitraum von 18 bis 18.45 Uhr stand dort ein violettfarbener Peugeot 206. Als der Nutzer und Eigentümer zu seinem Geparkten zurückkam, sah der nicht mehr so aus, wie er ihn zuvor abgestellt hatte. Die Fahrertür ist von einem unbekannten Täter in der Zwischenzeit mit mehreren Lackkratzern versehen worden.


Luitpold-Reisen

Durch den Hinweis eines Passanten konnte am späten Sonntagabend zumindest ein Zigarettendieb noch auf frischer Tat festgenommen werden. Ein weiterer Täter konnte unerkannt flüchten. Die Beute, vier Zigarettenschachteln, wurden sichergestellt.

Kurz nach 23 Uhr beobachtete ein Spaziergänger in der Lortzingstraße, wie sich zwei junge Männer an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Weil ihm dies komisch vorkam, tat er das einzige Richtige und wählte den Notruf.



Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Fahndung konnte einer der Täter, auf den die Beschreibung passte, noch in Tatortnähe mit seinem Fahrrad festgenommen werden. Der andere Täter konnte in der Dunkelheit entkommen.

In der vom 16-jährigen Beschuldigten mitgeführten Plastiktüte lagen vier originalverpackte Zigarettenschachteln. Nach einem kurzen Leugnen räumte er dann aber ein, diese aus dem Automat gestohlen zu haben.

Gegen den Jugendlichen wird jetzt wegen Diebstahls aus einem Automat ermittelt. Nach der Beendigung der erforderlichen Maßnahmen wurde er an seine Mutter überstellt.

Zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss hinter ihren Lenkrädern erwischten Streifenbeamte am Sonntagvormittag.



Auf die beiden Betroffenen kommen nun jeweils Bußgeldanzeigen zu, die folgende Ahndungen vorsehen: 530 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg auf das Verkehrssünderkonto sowie die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots.

Den ersten Verkehrssünder, einen Mittdreißiger in seinem Porsche, kontrollierten die Ordnungshüter gegen 7.50 Uhr am Jägersbrunnen.

Den zweiten Autofahrer, einen etwa Gleichaltrigen in seinem VW Passat, in der Friedrichstraße um 11.30 Uhr.

Beide Autofahrer zeigten bei ihren Kontrollen deutliche Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung auf. Dies wurde unter anderem durch fahle Gesichtsfarbe, starkes Körperzittern, Mundtrockenheit und Gleichgewichtsstörungen festgestellt.

Beiden wurde die Weiterfahrt nicht mehr gestattet und der Fahrzeugschlüssel vorübergehend abgenommen.

Durch herbeigerufene Ärzte wurden später Blutentnahmen bei den Betroffenen in der Polizeiwache veranlasst, wohin sie zwischenzeitlich transportiert worden sind.

Mit demselben Strafmaß wie im Voraus geschilderten Fall muss ein weiterer Autofahrer rechnen, der am Sonntagnachmittag im Stadtteil Oberndorf in eine Verkehrskontrolle geraten und dabei Alkoholeinfluss festgestellt worden ist.

Der knapp 70 Jährige war gegen 13.20 Uhr ebenfalls mit einem VW Passat unterwegs. Bei der Kontrolle wurde ihm ein freiwilliger Test mit dem Handalkomaten angeboten, welcher deutlich positiv ausfiel.









© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Neues vom Eishockey: Haßfurter Punkteabzug und Stähle nach Pfaffenhofen

SCHWEINFURT / HASSFURT - Vor den Partien der Mighty Dogs in Moosburg und gegen Fürstenfeldbruck waren zwei Meldungen aus den Verzahnungsrunden zur Eishockey-Bayernliga hochinteressant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.