Home / Notruf / Fahrradfahrer nach Sturz verstorben: Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden
Foto: Pixabay / TanteTati

Fahrradfahrer nach Sturz verstorben: Es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

HAFENLOHR IM LANDKREIS MAIN-SPESSART – Ein Passant teilte am Freitagvormittag einen leblosen Fahrradfahrer im Bereich der Neuen Mainbrücke mit. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizei Marktheidenfeld.

Gegen etwa 08:30 Uhr ging die Mitteilung eines Passanten bei der Integrierten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst ein. Der Fußgänger stellte an der Unterführung der Neuen Mainbrücke einen bewusstlosen Mann neben seinem Fahrrad fest und verständigte umgehend den Notruf. Für diesen kam jedoch jede Hilfe zu spät.


Mezger

Eine Streife der Polizeiinspektion Marktheidenfeld ist mit der Unfallaufnahme betraut und konnte nach kurzer Zeit die Identität des Verstorbenen klären. Derzeit gibt es keinerlei Erkenntnisse für eine Fremdbeteiligung, es wird von einem Sturzgeschehen des 64-jährigen Mannes ausgegangen. Ob der Sturz möglicherweise auf eine medizinische Ursache zurückzuführen ist, muss eine durch die Staatsanwaltschaft Würzburg angeordnete Obduktion klären.



ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!