Home / Ort / Bergrheinfeld / „Falsche“ Polizeibeamte: Betrüger wollten an das Ersparte ihrer Opfer gelangen

„Falsche“ Polizeibeamte: Betrüger wollten an das Ersparte ihrer Opfer gelangen


Sparkasse

SCHWEINFURT – Gleich mit mehreren Anrufen versuchten am Montag Betrüger an das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen. Hierzu riefen sie wahllos bei den Betroffenen an und gaben sich als Polizeibeamte aus. Sie gaben an, dass in es in der jeweiligen Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen sei.

Hierbei sei es auch zu Festnahmen der vermeintlichen Einbrecher gekommen. Diese hätten ein Zettel gehabt, auf dem der entsprechende Familienname des Angerufenen stehen würde.


AOK - Keine Kompromisse

Im Anschluss versuchen die falschen Polizeibeamten Hinweise über mögliche Barmittel und Wertgegenstände bei den Leuten zu erfragen. Die Betrüger rufen immer mit einer unterdrückten Telefonnummer an. Die Angerufenen sollen keine Angaben zu etwaigen Vermögensgegenständen oder sonstige Auskünfte machen. Im Anschluss daran sollten sie umgehend ihre zuständige Polizeidienststelle von dem Vorfall unterrichten.


Die Sachbearbeitung wird von der Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen.

Vorfahrt missachtet

Gegen 19.00 Uhr kam es am Montag in der Niederwerrner Straße Kreuzung Neutorstraße zu einem Verkehrsunfall. Die Unfallverursacherin übersah beim Linksabbiegen den geraudeausfahrenden Vorfahrtsberechtigen im Begegnungsverkehr. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Es entstand ein Sachschaden von 7500 Euro.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

In der Brombergstraße wurde am Montag ein Kleinkraftfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er lediglich im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung war. Die erforderliche Fahrerlaubnisklasse konnte er nicht vorweisen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Unfallflucht

Bei Bergrheinfeld auf der Staatsstraße kam es am Montag in den Morgenstunden zu einer Unfallflucht. Die Geschädigte fuhr mit ihrem PKW von Hergolshausen in Richtung Grafenrheinfeld. In einer langgezogenen Linkskurve vor dem ersten Kreisverkehr kam ihr ein Bus entgegen. Dieser wurde von dem Verkehrsunfallverursacher trotz unklarer Verkehrslage an dieser Stelle überholt.

Die Geschädigte musste in den Grünstreifen ausweichen um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern und kam in der dahinter befindlichen Böschung zum Stehen. Der Verkehrsunfallverursacher setzte seinen Weg unbehelligt fort ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen roten Ford Transit handeln.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Maharadscha
Eisgeliebt
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?




© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.