Home / Notruf / Falsche Polizeibeamte bringen Seniorin um Erspartes – Kripo bittet um Hinweise
Foto: Pixabay / markusspiske

Falsche Polizeibeamte bringen Seniorin um Erspartes – Kripo bittet um Hinweise


Sparkasse

WÜRZBURG – Telefonbetrüger haben sich am Dienstag als Polizeibeamte ausgegeben und mit einer dreisten Masche eine Seniorin um einen größeren Geldbetrag gebracht. Die Übergabe des Geldes fand in der Würzburger Innenstand statt. In diesem Zusammenhang hofft die Kriminalpolizei nun auch auf Hinweise von Personen, die möglicherweise Verdächtiges beobachtet haben.

Am Dienstagnachmittag hatten sich zwei unbekannte Anrufer bei einer Geschädigten gemeldet und sich in dem Telefonat als Kripobeamte aus Würzburg ausgegeben. Sie behaupteten zunächst, dass die Daten der Seniorin in Zusammenhang mit einem Raubdelikt aufgetaucht wären und ihr gesamter Besitz – insbesondere auch ihr Vermögen auf ihrem Bankkonto – nicht mehr sicher sei. Die Betrüger forderten die Dame auf, das gesamte Geld von ihrem Konto abzuheben, da es sonst von der Bank ins Ausland transferiert werden würde.


Fahrrad Schauer

Die Seniorin hob anschließend einen fünfstelligen Betrag von ihrem Konto ab und brachte das Geld in ihr Büro in der Franziskanergasse. In einem weiteren Telefonat behaupteten die Betrüger, dass es sich um Falschgeld handeln würde. Der Anrufer vereinbarte mit der Geschädigten ein Codewort und die geplante Geldübergabe an einen anderen, vermeintlichen Polizisten.


Die Übergabe fand schließlich um 17.55 Uhr in der Franziskanergasse statt. Ein männlicher Abholer verschwand daraufhin mit seiner Beute in Richtung Neubaustraße.

Von ihm liegt folgende Täterbeschreibung vor:

24 bis 32 Jahre alt
Sehr zierliche Figur
Auffallend helle Haut
Schwarze Haare
Schwarz gekleidet

Die weiteren Ermittlungen in dem Fall hat inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Um Hinweise zu den unbekannten Betrügern zu erlangen, hoffen die Beamten nun auch auf Hinweise von möglichen Zeugen.

Wer evtl. die Geldübergabe am Dienstagabend in der Franziskanergasse beobachtet hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

Auto auf Tegut-Parkplatz angefahren, Verursacher flüchtig

SCHWEINFURT – Am Montag, in der Zeit von 10.15 bis 11.00 Uhr parkte die Geschädigte ihren grauen VW Golf auf dem Parkplatz der Firma Tegut in der Gretel-Baumbach-Straße. Als sie vom Einkaufen zurückkehrte musste sie eine Schleifspur an der hinteren Türe der Fahrerseite ihres Fahrzeugs feststellen. Der Verursacher war bereits vom Tatort geflohen und hinterließ einen Sachschaden von 500 Euro.

Wendemanöver führt zum Unfall, Verursacherin flüchtig

SCHWEINFURT – Am Dienstag, gegen 13.00 Uhr fuhr die Geschädigte mit ihrem grauen Renault Laguna auf der Konrad-Adenauer-Straße entlang, als eine andere Verkehrsteilnehmerin mit ihrem silbernen Kleinwagen aus einer Parklücke am rechten Fahrbahnrand unvermittelt auf die Straße einfuhr und in einem Zug wendete und davon fuhr.

Bei diesem Wendemanöver stieß die Gesuchte mit der linken Fahrzeugseite ihres Pkw gegen die Frontstoßstange der Beifahrerseite der Geschädigten und verursachte hierdurch einen Sachschaden von 1.000 Euro. Im Anschluss fuhr die Tatverdächtige weiter ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Unklarer Unfallhergang – Zeugenaufruf

OERLENBACH – Am Dienstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, ereignete sich in der Kissinger Straße im Oerlenbacher Ortsteil Eltingshausen ein Verkehrsunfall.

Hierbei touchierte eine Audi-Fahrerin, die in Fahrtrichtung Bad Kissingen unterwegs war einen halb auf der Fahrbahn geparkten oder gerade anfahrenden Hermes-Transporter. Der Unfallhergang wurde von beiden Seiten konträr geschildert, so dass bislang unklar ist, wer hier Unfallverursacher ist.

Am Hermes-Transporter entstand ein geringer Sachschaden im Vergleich zu dem Pkw der Audi-Fahrerin. Hier beläuft sich der Sachschaden auf etwa 3.500,- Euro.

Falls es bislang unbekannte Zeugen des Unfallhergangs gibt, ist die Polizei Bad Kissingen für jeden Hinweis dankbar unter der Telefon-Nr. 0971/1749-0.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Maharadscha
Eisgeliebt
Ozean Grill
Geiselwind oben
Naturfreundehaus
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.