Home / Ort / Rhön / Münnerstadt / Fettbrand in Küche, Vandalismus am Kindergarten, Drogenkonsum in der Öffentlichkeit
Foto: Pixabay - blickpixel

Fettbrand in Küche, Vandalismus am Kindergarten, Drogenkonsum in der Öffentlichkeit


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

MÜNNERSTADT – Am Montagmorgen, gegen 10:20 Uhr, wurde in einer Schuleinrichtung in der Seminarstraße ein Brand mitgeteilt. Beim Eintreffen der Rettungskräfte und der Freiwilligen Feuerwehr Münnerstadt war der Brand jedoch bereits abgelöscht gewesen. Wie sich herausstellte, kam es in der Küche im Keller zu einem Fettbrand, als sich kochendes Öl in einem Topf entzündete.

Das Küchenpersonal konnte den Brand jedoch selbst ersticken, sodass sich das Feuer nicht ausbreiten konnte. Dabei wurde die Kücheneinrichtung beschädigt. Verletzt wurde jedoch glücklicherweise niemand. Weder die Schüler noch die Lehrkräfte der Schuleinrichtung wurden durch den Brand in Gefahr gebracht. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Münnerstadt mit ca. 20 Einsatzkräften befanden sich ein Notarzt und zwei Rettungswägen im Einsatz.

Vandalismus am Kindergarten – Zeugen gesucht


BAD KISSINGEN – In der Nacht von Samstag 07.05.22 auf Sonntag 08.05.2022 wurde im Stadtteil Garitz in der Ahornstraße die Holzhütte des Spielplatzes des St. Elisabeth-Kindergartens von bisher Unbekannten mutwillig beschädigt. Zahlreiche Holzbretter wurden durch die „Vandalen“ herausgerissen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 500,- Euro. Leider können nun die Kindergarten-Kinder jetzt zu Beginn der Schönwetterphase das Holzhäuschen nicht nutzen. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 09 71 / 71 49 – 0 in Verbindung zu setzen.

Drogenkonsum in der Öffentlichkeit

BAD KISSINGEN – Während einer Verkehrskontrolle am Montagnachmittag auf dem Parkplatz eines Fastfood-Restaurants wurde durch die Polizeibeamten Marihuana-Geruch aus Richtung des Außensitzbereichs des Restaurants wahrgenommen. Dort saß ein 25-jähriger Mann, der einen Joint rauchte. Als dieser die Beamten erblickte, warf er seinen Joint zu Boden. Außer des weggeworfenen Joints konnten keine weiteren Drogen vorgefunden werden. Der Joint wurde ordnungsgemäß sichergestellt. Auf den jungen Mann kommt eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!