Home / Notruf / Frontal von 50-Jährigem erfasst: 27 Jahre alte Frau hatte Glück im Unglück auf dem Zebrastreifen
Foto: Pixabay / MichaelGaida

Frontal von 50-Jährigem erfasst: 27 Jahre alte Frau hatte Glück im Unglück auf dem Zebrastreifen


Eisgeliebt

MARKTHEIDENFELD – Gegen halb Acht Uhr am Abend des gestrigen Sonntags kam es zu einem Verkehrsunfall im Bereich Sparkasse/Udo Lermann. Eine 27-jährige Frau aus Homburg wollte die Luitpoldstraße in Richtung Kolpingstraße überqueren und nutzte den dafür vorgesehenen Fußgängerüberweg.

Ein 50-jähriger Mann aus Gießen befuhr mit seinem VW Caddy die Luitpoldstraße in Richtung Alte Mainbrücke und übersah aus noch ungeklärter Ursache die Fußgängerin. Diese wurde frontal vom Fahrzeug erfasst, aufgeladen und über Motorhaube und Windschutzscheibe wieder auf die Fahrbahn geschleudert. Zur Abklärung der genauen Verletzungen wurde die junge Frau vom Rettungsdienst in eine Würzburger Klinik verbracht.



Der Sachschaden beim Kleintransporter beträgt gut 2.000,- €, neben der gesprungenen Windschutzscheibe wurde die Motorhaube deformiert, der Pkw war daher nicht mehr fahrtüchtig und wurde abgeschleppt.


Nicht jeder schwache Verkehrsteilnehmer wird durchgehend von einem Schutzengel begleitet, daher bittet die Polizei bei den aktuell wieder auf-, bzw. eintretenden, widrigen Wetter- und Sichtbedingungen um erhöhte Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Auch die Polizei Marktheidenfeld legt aktuellbei Kontrollen wieder vermehrt Wert auf Dinge wie Licht & Sicht, Insassensicherung und Ablenkung im Straßenverkehr.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!