Home / Notruf / Frotalzusammenstoß bei Poppenhausen: Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall

Frotalzusammenstoß bei Poppenhausen: Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall


FirstFloorSW

POPPENHAUSEN – Am Dienstag, 11.11.2014, 20.30 Uhr ereignete sich auf der B 19 bei Poppenhausen ein Verkehrsunfall. Zwei Personen mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden, zwei Pkw wurden total beschädigt.

Eine 46-jährige Citroenfahrerin befuhr die B 19 von Poppenhausen kommend in Richtung Schweinfurt und wollte mit ihrem Pkw in  die Bundesstraße 286 nach links einbiegen. Sie übersah einen auf der B 19 entgegenkommenden Mazda. Die beiden Pkw prallten fast frontal zusammen.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Die Citroenfahrerin und die 39-jährige Mazdafahrerin erlitten jeweils Verletzungen, die eine stationäre Einlieferung in Krankenhäuser notwendig machten. Beide Pkw wurden totalbeschädigt. Der Gesamtsachschaden dürfte 20.000 € betragen.

Bei Bergung der Verletzten, Ausleuchtung und Reinigung  der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Poppenhausen und Niederwerrn eingesetzt.


Ein im Citroen mittransportierter Hund war durch den Unfall verwirrt und „verteidigte“ sein Fahrzeug.  Er wurde von einem Feuerwehrmann geborgen und ins Tierheim verbracht.

 

Foto: KFV Schweinfurt



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pinocchio
Pure Club
Ozean Grill
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Karfreitags-Rausch: 54-Jähriger hatte in Schwebheim auf dem Fahrrad 1,84 Promille dabei

SCHWEINFURT - Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Galgenleite konnte am Freitagabend eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der 50-jährige Fahrradfahrer führte einen Joint mit sich, welcher von der Polizei sichergestellt wurde. Den Beschuldigten erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.