Home / Notruf / Fünfmal Fahren ohne Fahrerlaubnis, Pkw-Lenker mit 130 km/h statt erlaubter 70
Foto: Pixabay / blickpixel

Fünfmal Fahren ohne Fahrerlaubnis, Pkw-Lenker mit 130 km/h statt erlaubter 70


Sparkasse

LANDKREIS SCHWEINFURT – Gleich fünf Fahrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis stellte die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck am Montag im Bereich der Autobahnen A 70 und A 7 fest.

In der Nacht auf Montag kontrollierte eine Streife auf der A 70 bei Werneck einen 43-jährigen Briten aus Mittelfranken, der zwar einen britischen Führerschein vorzeigen konnte, aber wegen Trunkenheit im Verkehr 8 Monate in Deutschland kein Fahrzeug führen darf.


AOK - Keine Kompromisse

Am Montagmorgen war es dann ein im Landkreis Bad Kissingen lebender Rumäne, der ebenfalls wegen vorausgegangener Verkehrsdelikte eine Sperrfrist für Deutschland in seiner rumänischen Fahrerlaubnis eingetragen hatte.


Der Nächste war ein 31-jähriger Türke aus Schweinfurt, der seit 10 Jahren ohne Führerschein unterwegs ist. Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten den BMW-Fahrer nachmittags auf der A 70 bei Schonungen.

Ein Rumäne war mit einem Golf auf der A 7 bei Werneck mit einem gefälschten Rumänischen Führerschein unterwegs. Eine Verkehrsstreife kontrollierte den 54-Jährigen aus Nordrhein-Westfalen am Autobahndreieck Werneck.

Der Fünfte war ein 43-jähriger Mazedonier. Sein mazedonischer Führerschein berechtigte nicht mehr zum Fahren, da er bereits seit 3 Jahren in Pforzheim lebt. Nicht EU-Bürger müssen ihren Führerschein nach sechs Monaten umschreiben lassen, wenn sie in Deutschland wohnen.

In allen Fällen wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrer wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Viel zu schnell unterwegs

SCHONUNGEN – Mit 130 km/h wurde am Freitagnachmittag ein Pkw-Fahrer auf der B 303 bei Schonungen von der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck gemessen. Bei erlaubten 70 km/h muss der Fahrer aus Hofheim nun mit einem Bußgeld von 240 Euro, 2 Punkten und 1 Monat Fahverbot rechnen.

Verkehrsunfall

GEROLZHOFEN – Am vergangenen Samstagnachmittag beobachtete ein Zeuge wie ein Golf-Fahrer beim Ausparken ein dahinter stehendes Fahrzeug streifte und davon fuhr, ohne sich den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen und somit konnte der Verursacher ermittelt werden.
Es entstand geringer Sachschaden von etwa 100 €, verletzt wurde niemand.

Verkehrsunfall

OBERSCHWARZACH – Eine 66-jährige Autofahrerin befuhr die Kreisstraße von Ebersbrunn in Richtung Schönaich. In einer schwarfen Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn und überfuhr ein Verkehrszeichen. Der VW überschlug sich und blieb auf der rechten Fahrzeugseite liegen. Die Fahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Der Schaden am Pkw wird auf ca. 10.000 € geschätzt.

Lkw zu schnell – Ladung nicht gesichert

SULZHEIM – Am Montagmorgen hielt eine Streifenbesatzung der Polizei Gerolzhofen einen Lkw auf der B 286 an. Beim Auslesen des Kontrollgerätes stellten die Beamten fest, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h um mehr als 20 km/h überschritten wurde. Auch eine nicht ausreichend gesicherte Ladung der transportierten Bauelemente wurde beanstandet.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Geiselwind oben
Maharadscha
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.