Home / Notruf / Fundfahrräder im Stadtgebiet: Die Polizei sucht nach den Eigentümern

Fundfahrräder im Stadtgebiet: Die Polizei sucht nach den Eigentümern


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

SCHWEINFURT – Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, wurde in der Luitpoldstraße ein 18-Jähriger mit einem Kinderrad einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei gab der Schweinfurter an, dass er das Rad von einem Bekannten erhalten habe. Das Rad soll dessen Schwester gehören.

Da dies den Beamten unglaubwürdig erschien, wurde der 16-jährige Bekannte aufgesucht. Es stellte sich heraus, dass das Rad nicht seiner Schwester gehört. Er erklärte, dass er das Kinderrad am Sonntag, 04.05.14 zwischen 16 und 20 Uhr in einem Gebüsch unter der Franz-Josef-Strauß Brücke in Schweinfurt aufgefunden habe.


Mezger



Anstatt diesen Fund bei einer Behörde zu melden, nahm er es an sich und übergab es seinem Freund. Der 16-Jährige wird nun wegen Fundunterschlagung zur Anzeige gebracht.


Die Polizei sucht nun die rechtmäßige Besitzerin des Rades. Es kann wie folgt beschrieben werden: Kinderrad, Marke Magna, Typ Maui Miss in den Farben rosa und lila.

FundfahrradBereits am 11. April, gegen 14.30 Uhr, wurde im Philosophengang, vor dem dortigen Kindergarten, ein BMX-Rad aufgefunden. Die Polizei sucht nun den rechtmäßigen Eigentümer.

Das Rad (auf dem Bild; Foto: Polizei) wird wie folgt beschrieben: Kinder-BMX-Rad, Hersteller La Bicycle, Typ Feeble in den Farben schwarz und silber. Es hat 20-Zoll-VeeRubbler-Straßenreifen, einen Seitenständer, der Sattel ist im vorderen Bereich eingerissen, die Achsverlängerung am vordern rechten Rad fehlt.

Der Besitzer möge sich bitte mit der Polizei in Schweinfurt in Verbindung setzen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert