Home / Ort / Rhoen / Bad Kissingen / Gassi gehen mit dem eigenen Hund endete für eine 55-Jährige mit einem Biss in die Wade
Foto: Bundespolizei

Gassi gehen mit dem eigenen Hund endete für eine 55-Jährige mit einem Biss in die Wade


Glöckle Tag der Ausbildung

SCHWEINFURT – Eine 55jährige Frau war selbst mit ihrem Vierbeiner unterwegs und wollte am Samstagabend gegen 18 Uhr mit diesem am Martin-Luther-Platz Gassi gehen. Ihr näherten sich zwei weitere, freilaufende Hunde, die sich mit dem Rivalen ins Gehege kamen.

Beim Trennen wurde die Frau mit dem einzelnen Hund in die rechte Wade gebissen, so dass sie Schmerzen erlitt. Sie wollte sich selbständig zu ihrem Hausarzt begeben. Ihr Hund und ihre Hose blieben heil. Die Hunde wurden von einer Frau ausgeführt, die mit ca. 18 Jahre, 165 cm groß, schlank, hatte eine Brille und mit einer schwarzen Bomberjacke bekleidet, beschrieben wurde.


Winner Plus Nassfutter

Sie hatte einen Jagdhund und einen Husky bei sich. Ihre Personalien sind nicht bekannt, da sie sich nach dem Vorfall mit ihren Hunden entfernte. Wer kennt die Frau und kann zu dieser Hinweise geben?


Verkehsgeschehen

SCHWEINFURT – Bei einer Verkehrskontrolle fiel den Beamten am Sonntagvormittag gegen 10:25 Uhr bei einem 52jährigen Autofahrer in der Schützenstraße starker Alkoholgeruch auf. Den anschließenden Alkotest absolvierte der Mann aus dem Landkreis Schweinfurt mit einem Wert deutlich über 1,1 Promille (Grenzwert zur absoluten Fahruntüchtigkeit). Eine angeordnete Blutentnahme in den Räumen der Dienststelle, durch einen hinzugerufenen Arzt, war die Folge. Den Führerschein konnten die Beamten ebenfalls, wie auch die Fahrzeugschlüssel sicherstellen. Seinen Heimweg musste der Mann mit anderen Mitteln fortsetzen.

SCHWEINFURT – Am Sonntagmorgen war bereits gegen 8 Uhr ein Mann in eine Kontrolle in der Beethovenstraße geraten, bei dem der Verdacht auf Drogenbesitz und Fahrt unter Drogeneinfluss im Raum stand. Es drang hier starker Geruch nach Marihuana aus dem Fahrzeug. Bei der Nachschau wurde etwas mehr als 1g der Droge aufgefunden. Der Fahrer war sichtlich nervös und gab schließlich zu, am Vorabend auch Marihuana geraucht zu haben. Da es nicht klar war und der Verdacht bestand, dass die Drogen noch wirkten, wurde eine Blutentnahme angeordnet und durch einen Arzt durchgeführt. Die Auswertung des abgenommenen Blutes steht derzeit noch aus. Der Fahrzeugschlüssel wurde zur Gefahrenabwehr vorläufig sichergestellt. Der 21-Jährige konnte seinen Weg zu Fuß, von der Dienststelle aus, antreten.

Kennzeichen entwendet

GOCHSHEIM – An einem Mercedes SUV hatte von Samstag auf Sonntag ein Unbekannter beide Kennzeichen entfernt und mitgenommen. Hinweise zu dem Täter konnte der 43jährige Fahrzeugnutzer nicht geben – daher die Frage, wer hat in der Lönsstraße vor der Nr. 12 an dem geparkten Pkw Personen in verdächtiger Weise feststellen können?

Fahrer und beide Mitfahrer hatten Drogen dabei

ÜCHTELHAUSEN – Sonntagnachmittag wurde ein Pkw in der Schweinfurter Straße durch eine Streife der PI Schweinfurt kontrolliert. Aus dem Fahrzeug heraus, roch es dermaßen nach Marihuana, dass die Insassen einer weitergehenden Kontrolle unterzogen wurden. Bei allen Dreien wurde Marihuana in kleinerer Menge aufgefunden, ein Mitfahrer hatte zudem zwei Bröckchen Haschisch dabei. Bei dem Fahrer bestand der Verdacht auf eine Fahrt unter Drogeneinfluss, da bei ihm entsprechende körperliche Reaktionen registriert wurden. Auch ein Drogenvortest schlug bei ihm auf THC an. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt, seine Schlüssel erhielt einer der Mitfahrer nach Absprache mit dem Halter. Dieser Mitfahrer war noch fahrtüchtig. So konnte die Weiterfahrt gewährleistet werden. Alle erhielten nach dem Betäubungsmittelgesetz eine Anzeige, ebenfalls nach dem Infektionsschutzgesetz, da sie aus verschiedenen Hausständen stammten und zusammengekommen waren.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

Verursacher entfernte sich unerlaubt

HUNDELSHAUSEN – Auf dem Zabelsteinparkplatz stellte am Sonntagmittag ein Wanderer seinen Skoda ordnungsgemäß gegen 13.15 Uhr ab. Als der Mann gegen 15 Uhr von seinem Ausflug zurückkam, musste er feststellen, dass sein Stoßfänger beschädigt wurde und der Verursacher nicht mehr vor Ort anzutreffen war. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Nähere Hinweise auf das Unfallgeschehen bzw. den Unfallverursacher erbittet die PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400.

Kleinunfall

GEROLZHOFEN – Sonntagmittag befuhr eine Ford-Fahrerin die B 286 von Gerolzhofen kommend in Richtung Wiesentheid, als ein Fischreiher gegen den Beifahrerseitenspiegel prallte. Durch den Anstoß brach das Glas heraus. Der Fischreiher machte sich in unbekannte Richtung davon. Der Schaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt.

Festnahme nach Ladendiebstahl

BAD KISSINGEN – Am Sonntagmittag teilte die Angestellte einer Tankstelle in der Würzburger Straße einen Ladendiebstahl mit. Gegen 11.50 Uhr war ein zunächst unbekannter Mann dabei beobachtet worden, wie er zwei Flaschen Wodka im Wert von 30,- Euro entwendete und anschließend mit seinen beiden männlichen Begleitern aus der Tankstelle in Richtung Kurhausstraße flüchtete. Obwohl eine Zeugin auf die fliehenden Personen aufmerksam wurde und ihre Erkenntnisse an eine alarmierte Streifenbesatzung der Polizei weitergab, verlief die sofort eingeleitete Tatortbereichsfahndung zunächst negativ. Durch die gute Beschreibung der Zeugin gelang es der Polizei, den Dieb eine dreiviertel Stunde später in der Kissinger Straße vorläufig festzunehmen. Bei dem Täter wurden die beiden Flaschen Wodka aufgefunden und sichergestellt. Gegen den 39-jährigen Mann wird nun wegen Ladendiebstahls ermittelt.

Worüber die Schweinfurter Polizei leider nicht berichtet:

Frau auf Parkplatz nieder gefahren

SCHONUNGEN – Am frühen Donnerstagabend wurde auf dem Parktplatz eines Lebensmittelgeschäftes in Schonungen eine 46 Jahre alte Frau von einem jungen Führerscheinneuling niedergefahren.

Der junge Mann fuhr gerade aus seiner Parklücke, als die Geschädigte mit ihrem Partner und den Einkäufen aus dem Laden kam und selbst zum eigenen Wagen wollte. Der Autolenker fuhr direkt auf die Frau zu, erwischte sie. Sie stürzte zu Boden und er fuhr auch noch über sie. Der Rettungswagen brachte die 46-Jährige mit starken Schmerzen am linken Bein ins Krankenhaus.

Seitens der Schweinfurter Polizei, die den Unfall aufnahm, erfährt man davon in den Pressemeldungen leider nichts. Das liegt auf Nachfrage von SW1.News beim Polizeipräsidium Unterfranken daran, dass es sich für die Beamten „hierbei um einen einfachen Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person handelt. Dieser wurde von der Dienststelle, nachvollziehbarer Weise, nicht in den täglichen Pressebericht mit aufgenommen.“

Die Geschädigte, bei der diverse Bänder im Knie an- und gerissen sind und deren Schienbein gebrochen ist, brach bei der Nachricht in Tränen aus, weil sie trotz ihrer angeblich so leichten Verletzung mehrere Wochen nicht wird laufen und schon gar nicht arbeiten können.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Naturfreundehaus
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!