23. 10. 2017
Home / Ort / Schweinfurt / Gastwirt beklagt den Verlust von Inventar, Paulaner Stüberl bekommt ungebetenen Besuch

Gastwirt beklagt den Verlust von Inventar, Paulaner Stüberl bekommt ungebetenen Besuch



SCHWEINFURT – In der Nacht von Dienstag auf den Mittwoch waren ein oder mehrere Diebe an einem türkischen Imbiss am Berliner Platz 10 vorstellig geworden.

Am Mittwochmorgen fiel nämlich dem Gastwirt sofort auf, dass die gesamte Außenbestuhlung verschwunden war. Dazu zählen vier Tische und 12 Stühle.

ANZEIGE:
DB

Weder der Wirt noch eine Befragung der Anwohner brachte irgendwelche Hinweise zu Tage, die zu einer Aufklärung der Straftat führen könnten. Der Entwendungsschaden wird mit 600 Euro veranschlagt.

In den frühen Morgenstunden des Mittwochs hat ein noch unbekannter Täter versucht, in das Paulaner Stüberl in der Straße „Am Zeughaus“ einzudringen. Er scheiterte jedoch und musste „unverrichteter Dinge“ wieder abziehen.

Kurz nach 2 Uhr verließ die letzte Angestellte das Lokal und sperrte es ab. Als es der Betreiber gegen 10.30 Uhr wieder öffnete, stellte er frische Einbruchspuren an der Hintertür fest.

Den Spuren nach zu urteilen wurde versucht, mit einem Werkzeug die Tür aufzubekommen. Die Tür selbst und auch der Rahmen weißen jetzt entsprechende Beschädigungen auf. Es gelang dem Täter aber nicht, sie zu überwinden. Der Schaden beträgt mehrere einhundert Euro.

Bei diversen mutwilligen Sachbeschädigungen gibt es noch keinerlei Hinweise zu den Tätern:

Ihren abgetretenen rechten Außenspiegel meldete eine Autobesitzerin am Mittwochnachmittag. Demnach hat sie den roten Peugeot 308 in der Göteborgstraße 20 am späten Dienstagabend geparkt.

Als sie am nächsten Tag um 17 Uhr wieder zurückkam, lag dieser neben dem Fahrzeug auf dem Boden. Am Gehäuse war eine Schuhwischspur zu sehen, womit feststeht, dass er mutwillig abgetreten worden ist. Die Schadenshöhe beträgt in etwa 300 Euro.

Ein weiteres Fahrzeug, dieses parkte auf den Parkplätzen an der Galgenleite 60, ist ebenfalls vorsätzlich beschädigt worden.

Zwischen Dienstag, 19 Uhr und Mittwoch, 5 Uhr, wurde die Motorhaube des weißen Mercedes mit diversen Lackkratzern verunstaltet. Hier wird der Schaden auf mindestens 500 Euro geschätzt.

Und last but not least noch eine Sachbeschädigungsanzeige aus der Klingenbrunnstraße. Geschädigt ist in diesem Fall der Bauverein Klingenbrunn mit einer Schadenshöhe von rund 300 Euro.

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag haben Unbekannte Teile der Osterdekoration am Klingenbrunnen mutwillig zerstört. Diese umfasst neben Blumenkränzen auch Ketten aus aneinandergereihten Ostereiern. Beides wurde heruntergerissen.

Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Landesstraf- und Verordnungsgesetz ist am späten Mittwochabend gegen drei jugendliche Schweinfurter eingeleitet worden. Die 14 Jahre jungen Männer hatten mit Abfallpapier auf einem Spielplatz ein Feuer entzündet, welches glücklicherweise jedoch von selbst wieder ausgegangen ist.

Von zwei unabhängigen Zeugen wurden die späteren Täter beobachtet, wie sie sich zunächst auf dem Spielplatz in der Ludwig-Erhard-Straße herumgetrieben haben.

Einer davon lief dann zu einem in der Nähe stehenden Altpapiercontainer, nahm Papier heraus und danach ging man zusammen zum Spielhaus. Kurze Zeit später sah die Zeugin Feuer und Rauch zwischen den Balken und dem Spielhaus aufsteigen. Sofort verständigte sie die Polizei.

Noch während die jungen Männer das Gelände wieder verließen, ging das Feuer wieder von selbst aus, bevor Schlimmeres hätte passieren konnte.

Aufgrund eines weiteren Zeugenhinweises konnten die drei Betroffenen in der Georg-Kiesinger-Straße festgestellt werden.

Nach einer Aufforderung entfernten sie ihre Hinterlassenschaften auf dem Spielplatz wieder.

Anschließend wurden sie zur Wache transportiert, wo die jeweiligen Erziehungsberechtigten zur Abholung verständigt worden sind. Nach eindringlichen Belehrungen und Betroffenenanhörungen wurden sie danach wieder entlassen.

Die Anzeigen werden an die Verfolgungsbehörde, die Stadt Schweinfurt, gesendet.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Foto: Archiv







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Finanzplanung Freund wird Trikotsponsor des TSV Abtswind: Zurich-Generalagentur aus Schlüsselfeld rüstet das Kreisliga-Team aus

ABTSWIND - Die Kreisliga-Mannschaft des TSV Abtswind freut sich über einen neuen Trikotsponsor: Markus Freund von der Finanzplanung Freund aus Schlüsselfeld, Generalagentur der Zurich-Versicherungsgruppe, stattete das Team mit neuer Spielkleidung aus, bestehend aus einem Satz Trikots, Hosen und Stutzen. Passend zum Firmenlogo des Sponsors laufen die Fußballer nun in einem angenehmen Blauton auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.