Home / Notruf / Grundlos in der Spitalstraße zugeschlagen: Berauschter Täter kommt ins Krankenhaus

Grundlos in der Spitalstraße zugeschlagen: Berauschter Täter kommt ins Krankenhaus


Sparkasse

SCHWEINFURT – Nach einer tätlichen Auseinandersetzung am Montagnachmittag in der Spitalstraße kam danach nicht der Geschlagene ins Krankenhaus, sondern der Täter.

Der amtsbekannte 31-jährige Schweinfurter stand bei der Tatausführung nämlich deutlichst unter Alkoholeinfluss und dem Einfluss einer unbekannten Menge an Tabletten.


Auto-Motorrad AMS Schauer



Gegen 15.20 Uhr wählte der Geschädigte, ein 35-jähriger Assistenzarzt, den Notruf der Polizei, nachdem er kurz zuvor von einem Unbekannten geschlagen worden ist.


Beim Eintreffen am Tatort trafen die Beamten die beiden Kontrahenten im Rathausinnenhof an. Hier führte der 35-Jährige aus, dass er auf Höhe eines Drogeriemarktes gerade ein Handygespräch führte, als der Betrunkene völlig grundlos auf ihn zukam und ohne Vorwarnung mehrmals auf ihn einschlug. Dabei traf er ihn unter anderem am Hals und den Armen.

Bei der anschließenden Befragung des Schlägers wurde der immer lauter und aggressiver, so dass er am Ende von den Beamten zu Boden gebracht und ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Nachdem von einer deutlichen Alkohol- und Tabletteneinnahme auszugehen war, wurde er in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht, wo er schließlich auch behalten wurde.

Wegen eines Körperverletzungsdeliktes wird nun gegen ihn ermittelt. Zeugen, welche den Vorgang mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.