Home / SLIDER / Hundeangriff an der Gutermann-Promenade: Trotz vielversprechender Ermittlungsansätze werden noch Zeugen gesucht
Foto: Pixabay / ulleo

Hundeangriff an der Gutermann-Promenade: Trotz vielversprechender Ermittlungsansätze werden noch Zeugen gesucht


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am vergangenen Mittwochabend gegen 20.15 Uhr befuhr ein Radfahrer die Gutermann-Promenade in Schweinfurt. Auf Höhe der Schleuse wurde der 28-Jährige von einem Hund angegriffen und fiel zu Boden. Dort fügte der Rottweiler dem Radler durch Beißen im Gesichtsbereich schwere Verletzungen, unter anderem an Nase und Lippe zu.

Ohne sich um die Versorgung des Radfahrers zu kümmern, verließ der Hundehalter samt Tier über die Treppen in Richtung Gunnar-Wester-Straße fluchtartig den Tatort. Der Gebissene begab sich selbstständig ins Krankenhaus, wo er umfangreich ärztlich versorgt werden musste.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Beschreibung des Hundehalters ist durch den Geschädigten wie folgt angegeben worden: Alter zwischen 20 und 25 Jahre, kurze, braune Haare und Kinnbärtchen, enge Jeans und hellfarbenes Hemd. Zudem konnte dieser aufgrund der Beschreibung und durch den am Hinterkopf getragenen Hut als sogenannter „Hipster“ eingestuft werden. Der Hund wird als Rottweiler mit 30 Kilogramm, circa 3 bis 4 Jahre alt, kupiertem Schwanz beschrieben. Er lief an einer langen Leine mit silbernem Metallhalsband.


Ferber Stellenangebot


Trotz dieser recht genauen Beschreibung und dem Umstand, dass Kampfhunde registriert und daher gut recherchierbar sind, sucht die Polizei nach Augenzeugen, die zur Tatzeit an der vermutlich stark frequentierten Örtlichkeit Beobachtungen machen konnten oder eventuell aufgrund der Beschreibung den Täter identifizieren können.





Donnerstagabend, kurz vor Mitternacht, fiel Zeugen im Hafen ein Fahrzeug auf, welches mit völlig überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Der Fahrer des Audi war teilweise mit 100 km/h unterwegs, so dass er durch eine Streife der Polizeiinspektion Schweinfurt am Sennfelder Bahnhof kontrolliert wurde. Ein Alkoholtest verlief negativ. Allerdings stellten die Beamten drogentypische Ausfallerscheinungen fest, welche einen Drogentest nach sich zog, der letztendlich positiv verlief.

Der benutzte Mietwagen wurde verkehrssicher an der Kontrollörtlichkeit abgestellt, der 22-Jährige mit zur Dienststelle genommen, wo die freiwillige Blutentnahme erfolgte. Den Schweinfurter erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinfluss. Da der Fahrer bei der Mietwagenfirma nicht als Nutzer im Mietvertrag stand, könnte auch hier noch ein Strafverfahren wegen unbefugten Gebrauches auf den jungen Mann zukommen. Hierzu laufen allerdings noch die Ermittlungen.

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Carl-Benz-Straße rangierte am gestrigen Donnerstag gegen 12 Uhr ein 21-Jähriger mit seinem Pkw und touchierte hierbei den Volvo einer 64-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 1.300 Euro.

Auf dem Parkplatz eines Bekleidungsgeschäfts in der Würzburger Straße in Werneck stand am vergangenen Mittwoch zwischen 14 und 15.30 Uhr der graue VW einer 67-Jährigen geparkt. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hat während dieser Zeit den Pkw angefahren und am Heck beschädigt. Es entstand der Geschädigten ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Der ordnungsgemäß durch den 57-jährigen Fahrzeugführer in der Hauptstraße in Schonungen abgestellte Pkw wurde am gestrigen Donnerstag zwischen 09.30 und 12.30 Uhr angefahren. Der Ford wies einen Schaden hinten links auf, wodurch der Halterin, einer Sozialen Einrichtung, ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro entstand.

In den heutigen sehr frühen Morgenstunden, zwischen 1 Uhr und 2.30 Uhr, fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer auf der Bundesstraße 286 auf Höhe Schwebheim gegen eine dort aufgestellte mobile Baustellenampel. Der verursachte Schaden liegt durch den Gehäuseschaden und die defekte Leuchteinheit bei circa 500 Euro.

Ein 44-Jähriger touchierte am gestrigen Donnerstag gegen 16.50 Uhr den Pkw einer 38-Jährigen. In der Schweinfurter Straße in Gochsheim wollte er mit seinem Honda rückwärts in eine Parklücke reinfahren, als er die hinter ihm Stehende mit ihrem Seat übersah und mit seinem Heck mit deren Stoßstange kollidierte. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.000 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Wir feiern die deutsch-türkische Freundschaft – 1. türkisches Faschingsprinzenpaar in Schweinfurt

© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr! Endzeiten der Events sind Schätzungen! Fotos ggf. beispielhaft! …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.