Home / Ort / Donnersdorf / In Gerolzhofen war ein Mofa zu laut und lief ein 29-Jähriger Samstagabend grundlos durch die Stadt

In Gerolzhofen war ein Mofa zu laut und lief ein 29-Jähriger Samstagabend grundlos durch die Stadt


Kauzen Bier

GEROLZHOFEN – Am Samstagabend wurde ein 17-jähriger Mofafahrer auf dem Marktplatz einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der junge Mann technische Veränderungen an seinem Fahrzeug vornahm und selbstständig seinen „Dezibel-Killer“ ausgebaut hat.

In der Folge war sein Fahrzeug deutlich lauter als erlaubt. Eine Anzeige nach der Straßenverkehrszulassungsordnung wurde gefertigt.


AOK - Keine Kompromisse

Verstoß gegen Ausgangssperre


GEROLZHOFEN – Ohne triftigen Grund lief ein 29-jähriger Mann am späten Samstagabend durch Gerolzhofen. Augenscheinlich war dieser alkoholisiert und führte etliche Flaschen Bier mit sich. Dem Mann erwartet eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Fahrrad entwendet

SCHWEINFURT – Am 16.01. wurde in der Zeit zwischen 14.00 Uhr bis 14.30 Uhr in der Elsa-Brändström-Str. 56 ein Herren-E-Bike der Marke SDuro, Farbe: rot/braun, entwendet. Das Fahrrad war mit einem Faltschloss gesichert. An dem Fahrrad hing noch ein schwarzer Fahrradhelm. Das Rad hat einen Wert von 2.352 Euro. Der Helm hat einen Wert von 40 Euro. Das Fahrrad wurde vor dem Hauseingang bei dem dortigen Fahrradständer abgestellt.

Pkw angefahren und geflüchtet

SCHWEINFURT – Am 16.01. stellte der Geschädigte seinen weißen Pkw, VW Golf Kombi, unbeschädigt gegen 11.30 Uhr auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes „Kaufland“ in der Hauptbahnhofstraße 4 ab. Als er nach dem Einkauf gegen 12.30 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass sein Fahrzeug am hinteren linken Radkasten (Delle und Kratzer) beschädigt wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro zu kümmern.

SCHWEINFURT – Zu einer weiteren Unfallflucht kam es in der Zeit vom 15.01., 16.15 Uhr, bis 16.01., 08.45 Uhr, in der Straße An der Pfanne 8. Der Unfallverursacher touchierte an der Örtlichkeit den ordnungsgemäß geparkten silbernen Pkw, VW Passat. Der VW wurde über die gesamte Länge der Fahrerseite verkratzt. Im Anschluss flüchtete der Verursacher, ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro zu kümmern.

Hecke in Brand gesteckt

GELDERSHEIM – Am 16.01. gegen 19.00 Uhr bemerkte ein Anwohner aus der Riedstraße, dass die Hecke vor dem Anwesen Nr. 33 brannte. Er verständigte umgehend die Feuerwehr, die den Brand zügig löschen konnte. Durch das schnelle Handeln des Anwohners und das rasche Eingreifen der Floriansjünger konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnanwesen verhindert werden. Es entstand lediglich ein Sachschaden an der Hecke in Höhe von 50 Euro. Durch den Mitteiler konnten zuvor zwei Kinder festgestellt werden, welche sich von der Örtlichkeit entfernen. Augenscheinlich waren die Kinder zwischen 10 – 12 Jahre alt, ca. 1,60 m groß und waren beide dunkel bekleidet.

Pkw beschädigt

SCHWEBHEIM – In der Zeit vom 09.01., 13.00 Uhr, bis 15.01., 18.11 Uhr, wurde in der Hauptstraße 15 ein schwarzer Fiat Punto im Bereich Kofferraumklappe beschädigt. Der Eigentümer stellte an der Heckklappe mehrere Dellen fest. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 200 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Tierische Beseitigung

KOLITZHEIM – Durch einen Spaziergänger wurde am Samstagvormittag ein Tierkadaver in unmittelbarer Nähe der B286 aufgefunden. Bei dem Kadaver handelte es sich um einen Riesenwels mit einer Länge von ca. 180cm, welcher dort widerrechtlich abgelagert wurde. Der Fisch wurde in der Folge durch Mitarbeiter des Bauhofes fachgerecht entsorgt und das Veterinäramt in Schweinfurt kontaktiert.

Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann Hinweise auf den oder die Täter geben? PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400

Ungesicherter Bagger

DONNERSDORF – Am frühen Samstagmorgen wurde ein 30-jähriger Mann auf der Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann war mit einem Gespann aus PKW und Anhänger unterwegs. Durch die Streifenbesatzung wurde festgestellt, dass ein Bagger, welcher auf dem Anhänger transportiert wurde, nicht gesichert war. Eine Weiterfahrt wurde bis zur ordnungsgemäßen Sicherung unterbunden. Dem Mann erwartet in der Folge ein Bußgeld.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!