Home / Ort / Bergrheinfeld / Jet-Ski-Fahrer alkoholisiert, zwölfjährige Tochter ohne Führerschein

Jet-Ski-Fahrer alkoholisiert, zwölfjährige Tochter ohne Führerschein


Sparkasse

BERGRHEINFELD – Am Sonntag, gegen 17.30 Uhr kontrollierten die Beamten der Wasserschutzpolizei Schweinfurt eine Jet-Ski-Fahrerin, da diese augenscheinlich das erforderliche Mindestalter nicht besaß, um einen dafür notwendigen Führerschein zu besitzen.

Mit ihrer Vermutung lagen die Beamten goldrichtig. Die noch minderjährige Fahrzeugführerin von gerade einmal 12 Jahren war nicht im Besitz einer dafür notwendigen Fahrerlaubnis.


Stellenangebote

Während der Kontrolle kam der Vater mit einem weiteren Jet-Ski hinzu. Im Verlauf der Kontrolle konnten die Beamten auch bei diesem eine Ordnungswidrigkeit feststellen. Der Vater führte das Wasserfahrzeug und hatte hierbei die zulässige Alkoholgrenze überschritten, die der Grenze des Straßenverkehrs gleichgestellt ist.


Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt für Vater und Tochter untersagt. Der Vater muss sich aber auch noch wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis seiner Tochter verantworten. Aufgrund der Alters und der damit verbundenen Strafunmündigkeit der Tochter muss diese zumindest keine Sanktionen erwarten.

Mehrere Fahrraddiebstähle im Stadtgebiet

SCHWEINFURT – In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendete ein bisher unbekannter Täter ein braunes Pedelec der Marke Haibike vom Fahrradabstellplatz der Firma Schäffler am Tor 4 in der Fritz-Drescher-Straße. Das Fahrrad hatte einen Wert von 2.000 Euro.

SCHWEINFURT – Am zurückliegenden Wochenende wurde ein verschlossenes schwarz-rotes Herrenrad der Marke Zündapp, Typ Blue 5.0 aus dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Sattlerstraße durch einen unbekannten Täter entwendet. Der Schaden beträgt einige hundert Euro.

SCHWEINFURT – Am Dienstag, in der Zeit von 17.00 bis 18.00 Uhr stellte der Geschädigte sein silber-schwarzes Herrentrekkingrad der Marke Ghost, Typ Square unter einem Fahrradunterstand in der Josef-Reuß-Straße ab. Als er wieder zurückkehrte war es gestohlen worden. Der Schaden beläuft sich auf 600 Euro.

SCHWEINFURT – Am zurückliegenden Donnerstag, in der Zeit von 08.00 bis 16.00 Uhr stellte die Geschädigte ihr schwarz-blaues Herrenmountainbike der Marke Haibike, Typ Seet HardNine 1.0 in der Geschwister-Scholl-Straße ab und versperrte es. Bei der Rückkehr zu ihrem Fahrrad war dieses entwendet worden. Der Schaden beläuft sich auf 250 Euro.

Unbekannter zündelt in Kirche

NIEDERWERRN – Am Dienstag, in der Zeit von 15.00 bis 16.00 Uhr kam es in der Kirche in Niederwerrn in der St.-Bruno-Straße zu einer Sachbeschädigung durch Brandlegung. Im genannten Zeitraum betrat ein bisher unbekannter Täter die Kirche. Dieser zündete mehrere Gegenstände an, unter anderen ein sakrales Gemälde, ein Buch und eine Magnetwand. Der Gesamtschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Ohne Licht unterwegs, Pkw-Fahrer übersieht Fahrradfahrer

GOCHSHEIM – Am Mittwoch, gegen 22.45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten 20-jährigen Fahrradfahrer. Dieser fuhr mit seinem Fahrrad ohne Licht von der Jahnstraße aus kommend in Richtung Weyerer Straße und missachtete zusätzlich noch die Vorfahrt eines 28-jährigen Pkw-Fahrers der gerade die Straße in Richtung Ortsmitte befuhr. Aufgrund der Dunkelheit und der Tatsache, dass der Fahrradfahrer ohne Licht fuhr, hatte der Pkw-Fahrer keine Möglichkeit den falsch fahrenden Fahrradfahrer zu erkennen.

Aufgrund dessen fuhr er ungebremst in den Fahrradfahrer der hierbei zu Fall kam und sich schwer am Oberschenkel verletzte. Der Rettungsdienst verbrachte diesen ins Krankenhaus. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von über 5.000 Euro.

Mehrere Verstöße bei den Petri-Jüngern festgestellt

SCHWEINFURT – Im Verlauf des Wochenendes stellten die Beamten mehrere Verstöße gegen das Fischereirecht fest.

Unter anderem konnten sie einen ausländischen Lkw-Fahrer feststellen, der am Sonntagmittag seinem Angelsport nachging ohne jegliche Erlaubnis für diesen zu besitzen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fischwilderei.

Im Bereich Schonungen wurde ein Angler kontrolliert der verbotswidrig mit Lebendköder fischte, was einen Straftatbestand darstellt. Ein weiterer Angler ließ seine Angelgeräte über einen längeren Zeitraum unbeaufsichtigt, was ebenfalls nicht gestattet und ordnungswidrig ist.

Wildes Parken entlang des Mainufers

MAIN – Im Verlaufe des gesamten Wochenendes mussten die Beamten zudem mehrere am Ufer des Mains verbotswidrig abgestellte Pkw feststellen. Da es sich hier nicht um öffentlichen Verkehrsgrund im Sinne der Straßenverkehrsordnung handelt, werden keine klassischen Strafzettel verteilt, dafür aber Ordnungswidrigkeitenanzeigen nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz an das zuständige Ordnungsamt weitergeleitet.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Maharadscha
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.