Home / Ort / Rhön / Hammelburg / Kieshaufen als Schanze: Bei einem Unfall auf der A 7 wird ein alkoholisierter Fahrer schwer verletzt
Foto: Pixabay / planet_fox

Kieshaufen als Schanze: Bei einem Unfall auf der A 7 wird ein alkoholisierter Fahrer schwer verletzt


Sparkasse

ELFERSHAUSEN – In der Nacht auf Montag fuhr ein 46-Jähriger auf der A 7 mit seinem Pkw in die Absicherung einer Baustelle und verletzte sich schwer. Auf der Autobahn bei Elfershausen läuft der Verkehr linke und rechte Richtung Süden an der dortigen Autobahnbaustelle vorbei. Gegen 02:00 Uhr fuhr ein Pkw-Fahrer aus Rumänien zum Beginn der Baustelle geradeaus in die Baustellenabsicherung.

Er schanzte über einen aufgeschütteten Kieshaufen und kam ca. 50 Meter danach zum Stehen. Nach der Erstversorgung wurde der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer mit einer Hüftfraktur in ein Krankenhaus nach Schweinfurt gebracht. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehr Elfershausen und die Autobahnmeisterei Oberthulba vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20000 Euro.





Unter Drogeneinfluss – ohne Führerschein


WERNECK – Bei einer Kontrolle Sonntagnacht auf der A 7 bei Werneck, wurde bei einem 21-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Der von den Fahndungsbeamten der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck durchgeführte Schnelltest bestätigte die Vermutung, dass der rumänische Arbeiter unter Drogeneinfluss stand. Zudem war der junge Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und es lag ein Haftbefehl wegen Diebstahl vor. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Zündschlüssel sichergestellt. Zur Blutentnahme und Anzeigenerstattung musste er mit auf die Dienstelle nach Werneck. Die Vollstreckung des Haftbefehls konnte er durch Zahlung der ausstehenden Geldstrafe von 377 Euro abwenden.

Auffahrunfall auf der A 7 – zwei Personen verletzt

WERNECK – Am Sonntagabend staute sich der Verkehr auf der A 70 bei Werneck Richtung Würzburg. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer erfasste die Situation zu spät und fuhr mit seinem Fahrzeug am Stauende in einen Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der am Stauende stehende Pkw-Fiat und krachte in die Außenschutzplanke. Beide Insassen aus dem Landkreis Schweinfurt im Fiat wurden dabei leicht verletzt. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Die Feuerwehr aus Werneck und die Autobahnmeisterei Erbshausen waren vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25000 Euro.

Brennender Papiercontainer auf Schulgelände

SCHWEINFURT – Am Sonntag, den 23.10.2022 gegen 18.45 Uhr wurde ein brennender Papiercontainer auf dem Gelände der Friedrich-Rückert-Grundschule in der Gunnar-Wester-Straße mitgeteilt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr Schweinfurt gelöscht werden. Der oder die unbekannten Täter müssen den Container vorsätzlich in Brand gesteckt haben. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 3000 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.

Silbernes Mountainbike entwendet

SCHWEINFURT – Am Samstag, den 22.10.2022 in der Zeit von 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr wurde ein silbernes Mountainbike der Marke Scott Boulder von einem Parkplatz im Theuerbrünnleinsweg entwendet. Das Mountainbike war mit einem Schloss gegen die Wegnahme gesichert. Auch dieses konnte nicht mehr aufgefunden werden. Das Mountainbike hat einen Wert von 600 Euro. Hinweise auf den Täter liegen keine vor.

Diebstahl aus Pkw

NIEDERWERRN – Durch unbekannte Täter wurde am Sonntag, den 23.10.2022 gegen 11.20 Uhr die rechte Seitenscheibe eines schwarzen Skoda Fabia in der Schweinfurter Straße eingeschlagen und eine Handtasche, welche sichtbar auf dem Beifahrersitz lag, entwendet. Durch einen Zeugen konnte beobachtet werden, wie der unbekannte Täter die Handtasche durch das eingeschlagene Beifahrerfenster herauszog und anschließend mit einer weiteren männlichen Person, welche sich in der Nähe des Fahrzeugs befand, Richtung Bundesstraße 303 flüchtete. In der Handtasche befand sich unter anderem ein hochwertiges Iphone, sodass ein Vermögensschaden in Höhe von 1.300 Euro entstand. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 300 Euro. Beide unbekannten Täter können wie folgt beschrieben werden: männlich, 30 – 35 Jahre, 180-190 cm groß, stämmig mit kantigen Gesichtszügen. Einer der Täter trug eine blaue Kappe und seine Jacke hatte braunen Applikationen im Schulterbereich. Weitere Hinweise auf die unbekannten Täter liegen keine vor.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!