Home / Ort / Out of SW / Kind von Minibullterrier gebissen: Fünfjähriger erleidet schwere Kopfverletzungen

Kind von Minibullterrier gebissen: Fünfjähriger erleidet schwere Kopfverletzungen


Freie Wähler

SICKERSHAUSEN – Schwere Bissverletzungen am Kopf erlitt am Samstagabend ein fünfjähriges Kind, als es unerwartet von einem Hund angegriffen worden ist. Der Junge kam nach der medizinischen Erstversorgung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Mit seinem Fahrrad war der fünfjährige Bub gegen 19:30 Uhr im Bereich des Hundeplatzes am Wiesenweg im Kitzinger Ortsteil Sickershausen unterwegs. Dem Sachstand nach griff der Minibullterrier vollkommen überraschend an, riss das Kind vom Fahrrad und fügte ihm mehrere schwere Bissverletzungen am Kopf und im Gesicht zu. Der neben der Polizei alarmierte Rettungsdienst brachte den Jungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.


Stellenangebot Gemeinde Grafenrheinfeld

Eine Polizeihundeführerin der Operativen Ergänzungsdienste übernahm die weitere Sachbearbeitung und sprach gegenüber der 30-jährigen Hundebesitzerin die Auflage aus, den Hund nur noch angeleint in der Öffentlichkeit führen zu dürfen. Neben einer Mitteilung an das Landratsamt erwartet die Kitzingerin ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Yummy
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!