Home / Notruf / Kleinvieh macht auch Mist: Die lokale Polizei hatte in den letzten Tagen alle Hände voll zu tun
Foto: ©Petair - stock.adobe.com

Kleinvieh macht auch Mist: Die lokale Polizei hatte in den letzten Tagen alle Hände voll zu tun


Stern-Apotheke

SCHWEINFURT – Im Laufe des Dienstags wurden der Polizei Schweinfurt mehrere Fahrraddiebstähle gemeldet. Aus dem verschlossenen Fahrradabstellraum eines Mehrfamilienhauses im Matthias-Grünewald-Ring wurde im Laufe der letzten Wochen ein schwarz-grünes Mountainbike im Wert von 200 Euro entwendet.

In der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagmorgen wurde auch in der Richard-Strauß-Straße ein versperrtes schwarzes Cityrad der Marke Cyco von einem bislang unbekannten Täter entwendet.


DB Juni

An den Brennöfen wurde am Dienstagnachmittag aus dem Innenhof eines Anwesens ein schwarzes Damenrad der Marke Winora im Wert von knapp 400 Euro entwendet. Auffällig an dem Rad ist der tiefe Einstieg.

Ladendiebstahl


Eine 66-jährige Dame wurde am Dienstagmittag in einem Lebensmittelgeschäft in der Kirchgasse beim Ladendiebstahl erwischt. Sie hatte zwei Packungen Kräuter im Wert von 2 Euro in ihrem Einkaufskorb gelegt und wollte den Markt verlassen, ohne die Ware zu bezahlen, dort wurde sie jedoch von einer Mitarbeiterin angehalten und auf den Diebstahl angesprochen. Bei der Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei stellte sich dann heraus, dass die Frau noch in zwei anderen Geschäften an diesem Tag im Stadtgebiet auf Diebestour ging und diverse Gegenstände entwendete.

Bargeld aus Rucksack entwendet

Eine Angestellte hatte ihren Rucksack mitsamt dem Portmonee im Aufenthaltsraum des Hauptfriedhofes am Dienstagnachmittag während ihrer Arbeit abgelegt. In dieser Zeit hat ein bislang unbekannter Täter über hundert Euro Bargeld aus der Geldbörse entwendet.

Unfallflucht

In der Nikolaus-Hofmann-Straße wurde am Dienstag, gegen 10:55 Uhr, ein geparkter Kia am linken Außenspiegel von einem vorbeifahrenden Fahrzeug beschädigt. Der Unfallverursacher schaute sich zwar an der Unfallstelle noch den angerichteten Schaden an, setzte dann aber eine Fahrt fort. Kurze Zeit später konnte der flüchtige Daimler-Fahrer jedoch ermittelt werden. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu.

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer

In der Niederwerrner Straße wollte ein Daimler-Fahrer am Dienstagmittag nach rechts in die Friedhofstraße abbiegen und übersah hierbei einen Radfahrer, welcher ordnungsgemäß den Radweg benutzte. Durch den Zusammenstoß stürzte der 52-jährige von seinem Rad und wurde leicht verletzt. Er kam vorsorglich in ein Schweinfurter Krankenhaus. Am Pkw entstand geringer Schaden in Höhe von 100 Euro.

Gabelstapler übersieht Pkw

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Oskar-von-Miller-Straße übersah am Dienstag, gegen 13 Uhr, ein Gabelstaplerfahrer beim Ausfahren aus der Leerguthalle eine Renault-Fahrerin und kollidierte mit dieser. Durch den Zusammenstoß wurde die 50-Jährige leicht verletzt und kam in ein Schweinfurter Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 3.000 Euro.

Frisiertes Mofa

In der Werner-von-Siemens-Straße wurde am Dienstagabend ein 22-jähriger Mofa-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, nachdem er recht flott mit seinem frisierten Kleinkraftrad unterwegs war. Er konnte weder eine Mofa-Prüfbescheinigung noch eine Fahrerlaubnis vorweisen.

Das Mofa wurde sichergestellt, da wegen der hohen Fahrgeschwindigkeit noch weitere Ermittlungen nötig sind und der junge Mann erhält eine Anzeige wegen Fahren ohne Faherlaubnis.

Fahren unter Drogeneinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle am Dienstag, gegen 17:50 Uhr, wurden bei einem 29-jährigen Opel-Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Da der junge Mann auch den Konsum von Cannabis zugab, wurde auf einen Drogenschnelltest verzichtet und in der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt.

Wildunfälle

POPPENHAUSEN – Auf der B 286 bei Poppenhausen querte ein Reh am Dienstagabend die Fahrbahn und kollidierte mit einem VW Caddy. Um das getötete Tier kümmerte sich der zuständige Jagdpächter. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro.

OBBACH – Am Montagabend, gegen 21:15 Uhr, war eine 35-jährige Toyota-Fahrerin von Obbach in Richtung Sulzthal unterwegs, als ihr ein Hase ins Fahrzeug lief. Das Tier konnte an der Unfallstelle nicht aufgefunden werden. Der entstandene Blechschaden beläuft sich auf 800 Euro.

Unfallflucht

SULZDORF – In der Zeit von Freitag bis Montag fuhr ein bislang unbekannter Lkw über einen Schacht im Baustellenbereich in der Hauptstraße und beschädigte diesen. Der Verursacher entfernte sich jedoch von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.500 Euro zu kümmern.

Brennende Hecke

ZELL – In der Straße Am Pfarrgarten geriet am Dienstagmittag eine Hecke auf einer Länge von drei bis vier Metern aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Einer Streifenbesatzung fiel die starke Rauchentwicklung auf ihrer Fahrt auf. Bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehr versuchten die Beamten und der Grundstücksbesitzer den Brand zu löschen, um ein Übergreifen aufs Wohnanwesen zu verhindern. Die Freiwillige Feuerwehr Üchtelhausen war mit 8 Mann vor Ort und löschte den Brand vollständig.

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

WEYER – Ein 72-jähriger Mercedes-Fahrer war am Dienstagmittag auf der A 70 aus Richtung Bamberg kommend unterwegs und fuhr an der Anschlussstelle Schonungen von der Autobahn ab. Hierbei übersah er beim Einfahren auf die B303 einen in Richtung Weyer fahrenden Skoda, welcher Vorfahrt hatte. Durch den Zusammenstoß wurden beide Unfallbeteiligte verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 16.000 Euro.

Verkehrsdelikt

SÖMMERSDORF – In Sömmersdorf wurde am Dienstagmorgen eine Laserkontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt durchgeführt. Hierbei wurden insgesamt acht Verkehrsteilnehmer festgestellt, welche deutlich schneller, als die erlaubten 50 km/h unterwegs waren. Der schnellste Fahrzeugführer wurde mit 118 km/h gemessen, was ein Bußgeld von 480 Euro und ein 3-monatiges Fahrverbot nach sich zieht.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Verkehrsunfälle

PUSSELSHEIM – Zu einem Unfall kam es am Dienstagmittag in Pusselsheim. Ein VW-Fahrer befuhr die Staatsstraße von Donnersdorf kommend in Richtung Obereuerheim. Zur gleichen Zeit fuhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Gefährt in Richtung Donnersdorf. An der Einmündung Richtung Ortsmitte bog der 68jährige Passatfahrer nach links ab und übersah den entgegenkommenden Lkw-Fahrer. Trotz Vollbremsung kam es zum Zusammenstoß. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 €.

GEROLZHOFEN – Auf dem Parkplatz vor der Post in der Bgm-Weigand-Straße kam es am Montag, gegen 16.45 Uhr, zu einem Zusammenstoß zweier Pkw. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 1000 €.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Pure Club
Yummy
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Eisgeliebt
Geiselwind oben
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Polizeieinsatz in Asylbewerberunterkunft: 32-Jähriger mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos festgenommen.

KITZINGEN - Ein 32-jähriger Armenier widersetzte sich am Dienstagvormittag seiner geplanten Abschiebung und verschanzte sich in einem Zimmer der Asylbewerberunterkunft am Oberen Mainkai. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst befand sich unter der Einsatzleitung des Kitzinger Dienststellenleiters vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.