Home / Ort / Rhoen / Bad Kissingen / Kripo ermittelt zu zwei Einbrüchen in Schweinfurt und sucht Zeugen – und weitere Polizei-News
Foto: Pixabay / TheDigitalWay

Kripo ermittelt zu zwei Einbrüchen in Schweinfurt und sucht Zeugen – und weitere Polizei-News


Kanal-Türpe

SCHWEINFURT – In der Nacht zu Donnerstag drangen bislang unbekannte Täter in zwei Firmengebäude ein und brachen dort jeweils Tresore auf, mit deren Inhalt die Einbrecher im Anschluss unerkannt entkamen. Sie hinterließen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Kripo sucht Zeugen.

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Stahlhandel in der Carl-Zeiß-Straße. Im Gebäude durchsuchten die Einbrecher Schränke und Schubladen nach Beute und brachen einen Tresor auf, aus dem sie das Bargeld entnahmen. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.


Ferber Stellenangebot

In der gleichen Nacht drangen unbekannte Täter zudem gewaltsam in ein Gebäude einer Fahrzeugteilereparaturwerkstatt am Sennfelder Bahnhof ein. Sie brachen Türen zu Büro- und Aufenthaltsräumen auf und entdeckten letztlich einen Tresor, den die Einbrecher mit Gewalt öffnen konnten. Die Unbekannten nahmen Bargeld und Werkzeuge mit. Der Entwendungsschaden muss erst noch genau beziffert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach ebenfalls auf rund 2.000 Euro.


Die Kriminalpolizei Schweinfurt übernahm die Ermittlungen in den Fällen, zwischen denen mutmaßlicher Zusammenhang besteht und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

Kleinunfall

GRETTSTADT – Donnerstagmittag rollte in der Meßmerstraße ein geparkter PKW aus einem Hof und stieß gegen einen gegenüber geparkten PKW. Es entstand Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 2000 Euro.

Unfallflucht

FRANKENWINHEIM – Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Donnerstag in der Zeit von 7 bis 12 Uhr eine Gartenmauer Am Nüßhügel. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Aufgrund eines Hinweises konnte als Unfallverursacher ein Zusteller des DPD ermittelt werden.

Kleinunfall

GEROLZHOFEN – Beim Rangieren mit ihrem PKW, am Donnerstagvormittag in der Bürgermeister-Weigand-Straße, touchierte eine Rentnerin einen geparkten Mazda. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4500 Euro.

Radmuttern gelöst

RÜGSHOFEN – Montagmittag, zwischen 12 und 15 Uhr, wurden an einem in der Hauptstraße im Hinterhof auf einem Schotterweg stehenden Audi die Radmuttern des vorderen linken Rades gelöst. Bei der Feststellung hatten sich bereits alle Radmuttern gelöst, bzw. ein Bolzen war schon abgerissen, somit wurde auch die Felge beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 100 Euro beziffert.

Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht und kann Hinweise geben? PI Gerolzhofen, Tel. 09382-9400.

Jagdkanzel einfach abgebaut und abtransportiert

BAD BOCKLET – In der Zeit vom 17.06.2020, 18.00 Uhr bis 30.06.2020, 18.00 Uhr wurde in einem Jagdrevier eine Jagdkanzel einfach entwendet. Diese befand sich circa 250 Meter nach dem Ortsausgang Reichenbach in Richtung Burghausen, auf der rechten Seite, etwa 50 Meter nach der Verbindungsstraße im Wald. Die Kanzel ist circa 5-6 Meter hoch, Holzbauweise mit Nut und Feder, einem Blechdach und als Fußboden einen Gitterrost. Unbekannte/r Täter/in haben die Jagdkanzel einfach abgebaut und abtransportiert. Ein kleines Sichtfenster befand sich an der Rückwand. Der erlangte Wert der Jagdkanzel beträgt etwa 250,- Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Rufnummer 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen, da der Abbau bzw. Abtransport mitunter auffällig war.

Autobahnfahnder landen Treffer

MAINSTOCKHEIM – Fahnder der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried kontrollierten auf der A3 in der Nacht zu Freitag ein Fahrzeug, in dem sich rund 400 Gramm Marihuana befanden. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen.

Kurz nach Mitternacht entschlossen sich Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried dazu, einen Audi auf der A3 Höhe Mainstockheim einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Im Rahmen der Durchsuchungen der beiden Fahrzeuginsassen und des Wagens stießen die Fahnder unter anderem auf eine Kleinmenge Haschisch und rund 300 Gramm Marihuana, welches in einer Sporttasche transportiert wurde. Das Rauschgift wurde beschlagnahmt und die beiden Personen aus der Oberpfalz vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei Würzburg leitete Ermittlungsverfahren gegen den 25-jährigen Fahrer und seine 33-jährige Begleiterin ein, in denen sich die beiden nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes zu verantworten haben.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Maharadscha
Yummy
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.