Home / Notruf / Ladendiebe on Tour: Zweiter Täter wurde von der Zivilstreife überrascht
Foto: Bundespolizei

Ladendiebe on Tour: Zweiter Täter wurde von der Zivilstreife überrascht


Johanniter Hausnotruf

SCHWEINFURT – Nachdem zunächst eine uniformierte Streife zu einem Ladendiebstahl in der Gretel-Baumbach-Straße gerufen worden war, wurde durch eine zweite, zivile Streife, ein weiterer Fall geklärt bzw. der Täter identifiziert und festgenommen.

Zunächst war dem angestellten Ladendetektiv ein 21jähriger Mann ins Netz gegangen, der verschiedene Waren in seiner Kleidung gesteckt und somit den Blicken des Personals entzogen hatte. Die Polizei wurde verständigt und durch die Streife in Uniform der Sachverhalt aufgenommen.



Draußen war eine weitere Streife in zivil mit angefahren, da sie den Funkverkehr mitgehört hatte. Vor dem Laden, offensichtlich wegen des Polizeifahrzeugs vor dem Einkaufsmarkteingangs nicht näher herantrauend, wartete eine Person offensichtlich auf jemanden, der aus dem Laden kommen sollte. Es wurde von dieser Person der Eingangs-/Ausgangsbereich gezielt beobachtet. Misstrauisch wegen seines verdächtigen Verhaltens, wurde die Streife im Innern über Funk angesprochen. Nach Sichtung des Videoüberwachungsmaterials, konnte festgestellt werden, dass der in der Sachbehandlung befindliche 31-Jährige mit dem von der Zivilstreife durchgegeben beschriebene Mann, den Laden zusammen betreten hatte.


Weitere Bilder der Aufzeichnung ergaben, dass auch er Waren eingesteckt hatte, dies aber nicht bemerkt worden und es ihm offensichtlich gelungen war, das Geschäft unbemerkt zu verlassen. Er konnte von der Zivilstreife ebenfalls festgenommen werden und erhielt eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Mehrere neue Kratzer

SCHWEINFURT – Der Halter eines silberfarbenen VW Golf musste am Dienstagabend an seinem Pkw vorne rechts mehrere neue Kratzer feststellen. Er hatte das Fahrzeug vor der Kleiststraße 20 in der Zeit von 06:45 Uhr bis 20:45 Uhr abgestellt. Ein noch Unbekannter war mit seinem Fahrzeug daran hängen geblieben und weitergefahren. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher werden erbeten.

Radbesitzer wechselte unfreiwillig

SCHWEINFURT – Sein Rad eingebüßt, hat am Mittwochabend zwischen 17:30 Uhr und 17:45 Uhr, ein 31jähriger Mann aus Schweinfurt. Er hatte den Drahtesel mittels Schloss gesichert, in der Straße Graben vor der Nr. 24 abgestellt. Die Viertelstunde reichte dem Dieb, sich das grau/weiße Mountainbike, Marke Serious, Typ Rockville, anzueignen. Hinweise hat auch hier der Geschädigte keine.

Kratzer eingeritzt

SCHWEINFURT – An einem silberfarbenen Hyundai wurde in der Zeit von Dienstag, 17 Uhr bis Mittwoch, 14:10 Uhr, in der Gartenstadtstraße auf der rechten Fahrzeugseite ein langer Kratzer mutwillig eingeritzt. Der Schaden, den der Unbekannte anrichtete, wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Zum Verursacher gibt es bisher keine Hinweise.

Pkw angefahren, Verursacher flüchtig

MAINBERG – Ein Am Plan abgestellter blauer Daimler, E-Klasse, wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vor der Nummer 2 angefahren. Der Pkw zeigte am Stoßfänger hinten frische Kratzer auf. Der Unfallverursacher hat sich aus dem Staub gemacht und den Halter auf den entstandenen Schaden bislang sitzen lassen. Dieser wird auf ca. 2000 Euro geschätzt.

An der B303 in Kreuzung gerutscht

SCHONUNGEN – Am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr kam es zu einem Unfall mit zwei mittelschwer verletzten Verkehrsteilnehmern. Ein 29jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg fuhr von Buch kommend in Richtung Waldsachsen. Offensichtlich die winterlichen Straßenverhältnisse unterschätzend, bremste er vor der Kreuzung an der B303 sein Fahrzeug ab, geriet mit diesem allerdings ins Rutschen.

Ein 68jähriger Mann aus Thüringen erkannte die Situation, konnte allerdings sein Fahrzeug auf der B303, trotz Bremsmanöver, nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Beide Fahrzeuge kollidierten, die Fahrer wurden dabei verletzt. An den Pkws entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20000 Euro. Es kam kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

Die Feuerwehr aus Waldsachsen war unterstützend vor Ort. Beide Pkws mussten abgeschleppt werden, die Verletzten kamen in die Schweinfurter Krankenhäuser. Ihnen geht es den Umständen entsprechend soweit gut.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.



Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Telegram

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Yummy
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!