Home / Ort / Bad Kissingen / Leergutkästen aus Garage gestohlen, zwei Ladendiebe nach Flucht gestellt – und weitere News der Polizei
Foto: Pixabay / Alexas_Fotos

Leergutkästen aus Garage gestohlen, zwei Ladendiebe nach Flucht gestellt – und weitere News der Polizei


Pabst BIG

SCHWEINFURT – „Große Augen“ machte ein Hausbesitzer am Donnerstagvormittag in der Johann-Georg-Gademann-Straße. Als er gegen 9.15 Uhr aus dem Haus trat, bemerkte er das offenstehende Garagentor.

Als er gleich darauf der Angelegenheit auf den Grund gehen wollte, musste er feststellen, dass jemand über Nacht in der Garage war und die dort deponierten acht Kisten Leergut im Wert von rund 24 Euro entwendet hat.


Eisgeliebt

Unfallflucht

Mit der Unfallörtlichkeit Haßbergstraße 6 ist am Donnerstag eine Unfallfluchtanzeige bei der Polizei gemacht worden.


Demnach stellte der Eigentümer eines schwarzen Peugeot 206 sein Auto am Mittwoch um 14.30 Uhr am Straßenrand vor der Adresse ab. Als er am Donnerstagmorgen mit seinem Fahrzeug wegfahren wollte, entdeckte er zunächst einen unter den Scheibenwischer geklemmten Zettel und der Mitteilung, dass sein Peugeot angefahren worden ist. Eine Überprüfung ergab, dass die Frontpartie einen leichten Schaden aufwies, der auf mehrere einhundert Euro geschätzt wird.

Der Hinweiszettel erwies sich jedoch als „Fake-Nachricht“, denn die darauf niedergeschriebene Erreichbarkeit über eine Handynummer ist nicht vergeben. Anscheinend wollte der Unfallflüchtige den äußeren Anschein erwecken, seine Personalien hinterlassen zu haben.

Zeugen der vorliegenden Unfallflucht mögen sich bitte an ihre Polizei wenden.

Fahrradfahrerin übersehen – leichtverletzt

Mit leichten Verletzungen ist am frühen Donnerstagnachmittag vom Rettungsdienst nach einem Verkehrsunfall eine Fahrradfahrerin in ein Krankenhaus abtransportiert worden. Die 27-Jährige war zuvor von einer Autofahrerin übersehen worden. Der Blechschaden wird auf 1250 Euro geschätzt.

Gegen 13.10 Uhr fuhr ein 32-Jährige mit ihrem VW Golf zunächst auf der Deutschhöfer Straße stadtauswärts, um dann nach links in das Grundstück eines Autohauses abzubiegen. Beim Abbiegevorgang übersah die Autofahrerin die ihr ordnungsgemäß auf dem Fahrradweg entgegenkommende Radlerin. Dadurch stürzte die junge Frau auf den Asphalt. Wegen starker Rippenschmerzen nahm sie der Rettungsdienst mit.

In Gegenverkehr „gekracht“ – Zwei Leichtverletzte und erheblicher Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr gab es am Donnerstagnachmittag zwei Leichtverletzte zu beklagen. Ein auf dem Beifahrersitz der Unfallverursacherin sitzender fünf Monate alter Säugling blieb nach einer Untersuchung des Rettungsdienstes unverletzt. Die beiden beteiligten Autofahrerinnen wurden hingegen leichtverletzt und in Krankenhäuser abtransportiert.

Gegen 15 Uhr war eine Anfangszwanzigerin mit ihrem Peugeot 108 und ihrem kleinen Buben auf der Fritz-Drescher-Straße unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie auf die Gegenfahrbahn und es folgte ein Frontalzusammenstoß mit einer entgegenkommenden 52-Jährigen in ihrem Opel Corsa.

Augenscheinlich entstand dadurch an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf 25 000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge mussten von Abschleppdiensten aufgeladen und von der Unfallstelle weggebracht werden.

Zweiradfahrer unter dem Einfluss von Drogen

Eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gemäß dem Straßenverkehrsgesetz – Fahren unter Drogeneinwirkung – hat sich am späten Donnerstagabend ein 25-jähriger Zweiradfahrer eingehandelt.

Sollte bei der folgenden Blutuntersuchung der erlaubte Grenzwert überschritten worden sein, so drohen dem Betroffenen eine Bußgeldanzeige über 530 Euro, der Eintrag von zwei Punkten in die Verkehrssünderdatei in Flensburg und die Ableistung eines einmonatigen Fahrverbots.

Kurz nach 22 Uhr erfolgte die Anhaltung und Kontrolle des Verkehrsteilnehmers in der Dittelbrunner Straße. In deren Verlauf stellten sich deutliche drogentypische Ausfallerscheinungen bei dem Kontrollierten ein. Einen Urintest verweigerte der Betroffene, räumte jedoch ein, am Vortag THC konsumiert zu haben.

Nach der vorübergehenden Wegnahme des Fahrzeugschlüssels erfolgte ein Transport zur Polizeiwache, wo ein Arzt eine Blutentnahme durchführte.

Diebstahl aus Gartengrundstück

GOCHSHEIM – Den Diebstahl von mehreren Gerätschaften aus ihrem Gartengrundstück, das in der Verlängerung des Tulpenwegs liegt, meldete eine Frau bei der Schweinfurter Polizei.

Demnach verschwanden im Zeitraum von Mittwoch, 17.30 Uhr bis zur Feststellung am Donnerstag um 8,30 Uhr, diverse Gartengeräte, wie eine Harke und eine Mistgabel. Anscheinend versuchte der Dieb auch noch in das Gartenhäuschen zu gelangen, weil dessen Schloss nun beschädigt ist. Er konnte das „Hindernis“ aber anscheinend nicht überwinden.

Der Gesamtschaden, resultierend aus dem Diebstahl- und dem Sachschaden, beträgt geschätzte 100 Euro.

Zwei Ladendiebe nach Flucht gestellt

SENNFELD – Nach ihrer Flucht konnten zwei Ladendiebe am späten Donnerstagnachmittag im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Fahndung festgenommen werden. Das Diebesgut, ein Parfümtester im Wert von zirka 30 Euro, konnte ebenfalls wieder beigebracht werden.

Kurz vor 19 Uhr flüchteten die zwei zunächst unbekannten Täter aus einem Drogeriemarkt in der Schweinfurter Straße. Die Fluchtrichtung war querfeldein in Richtung der Wehranlagen. Auf Grund einer guten Täterbeschreibung der Angestellten des Geschäfts konnten die beiden Beschuldigten, ein 17-Jähriger und ein 15-Jähriger, im Bereich der Naherholungsanlage gestellt und vorläufig festgenommen werden.

Nach einem Geständnis konnte der Parfümtester gut versteckt unter einem Blätterhaufen in einem auf dem Fluchtweg liegenden Waldstück aufgefunden werden. Gegen die beiden Beschuldigten läuft nun ein Strafverfahren wegen Ladendiebstahls nicht geringwertiger Sachen.

Einem Tier ausgewichen – Unfall verursacht

BERGRHEINFELD – Weil er einem nicht näher definierbaren Tier ausgewichen ist, hat ein Autofahrer am Donnerstagnachmittag einen Unfall verursacht. Der Blechschaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Über den weiteren Verbleib des Tieres ist nichts bekannt.

Gegen 15.30 Uhr war ein Endfünfziger mit seinem BMW der X-Klasse aus Richtung Schweinfurt kommend auf der Schweinfurter Straße unterwegs. Etwa auf Höhe der Hausnummer 105 nahm er aus den Augenwinkeln ein nicht näher definierbares dunkles Tier war, welches sich von rechts der Straße näherte. Instinktiv machte der Autofahrer jetzt eine Ausweichbewegung nach links und prallte dort gegen eine Verkehrsinsel. Dadurch wurde die Ölwanne am Auto beschädigt. An der Verkehrsinsel ist nach einer Überprüfung kein Schaden entstanden.

Und der tägliche Wildunfall

MADENHAUSEN – Gegen 5.15 Uhr war am Freitag eine Seat Ibiza Lenkerin auf der Staatsstraße 2280 in Fahrtrichtung Bad Königshofen unterwegs. Etwa mittig zwischen den beiden Abzweigen nach Madenhausen beziehungsweise zum Ellertshäuser See kreuzte ein rechts aus dem Wald kommendes Wildschwein ihre Fahrtstrecke. Bei der anschließenden Kollision verlor das Wildtier sein Leben. Der Seat wurde an seiner Frontpartie erheblich beschädigt, was vermutlich zu einem Totalschaden geführt hat. Dieser wird auf mindestens 6000 Euro geschätzt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Ungebetener Gast schlägt zu

BAD KISSINGEN – Am Donnerstagabend, gegen 22:00 Uhr, kam es am Campus in der Schurzstraße zu einer Körperverletzung. Ein 34-Jähriger klopfte dort an den Zimmertüren und suchte eine Person, die dort nicht untergebracht war. Er wurde zunächst von dem Hausmeister nach draußen gebeten. Als der alkoholisierte Mann wieder zurück in das Gebäude wollte, wurde er von einem Zimmergast ebenfalls aufgefordert die Örtlichkeit zu verlassen. Anstatt dieser Aufforderung nachzukommen, schlug er dem Zimmergast in das Gesicht. Dieser wurde durch den Schlag leicht verletzt. Auf den 34-Jährigen kommt nun eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu.

Arbeiter geraten aneinander

ALBERTSHAUSEN – Im Gewerbegebiet von Albertshausen kam es Donnerstag, gegen 18.10 Uhr, zu einem Streit zwischen einem Gabelstapler-Fahrer und einem Lkw-Fahrer während der Beladung eines Anhängers. Im Verlaufe des Streits schlug der Lkw-Fahrer dem Stapler-Fahrer ins Gesicht und beschimpfte ihn. Es wurden nun Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Feuer auf Balkon

OERLENBACH – Zu einem Feuerwehreinsatz kam es am Freitagmorgen, gegen 07.25 Uhr, in einem Mehrfamilienhaus in der Rückertstraße. Ein Bewohner hatte auf dem Balkon eine Zigarette geraucht und diese nicht gründlich genug in einem Aschenbecher ausgedrückt. Daher breitete sich vom Aschenbecher aus ein Feuer auf die danebenstehende Rattan-Sitzbank, die Fassadendämmung und den Rollo aus. Mittels eines Feuerlöschers konnte der Brand schnell gelöscht werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.500,- Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Feuerwehren Oerlenbach und Eltingshausen waren mit 17 Einsatzkräften vor Ort.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Bei Dimi
Ozean Grill
Pinocchio
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Yummy
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Die neue SG Waigolshausen / Theilheim/ Hergolshausen: „Tabellarische Ziele werden nicht vorgegeben!“

WAIGOLSHAUSEN - Am Dienstag steht bei Fortuna 96 Schweinfurt das erste Pflichtspiel an für die neue SG Waigolshausen/ Theilheim/ Hergolshausen. Innerhalb der Gemeinde hat man nun an den drei Orten die Kräfte gebündet und dürfte - so die Vermutung, eine ordentliche Truppe zusammen haben, um in der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse 1 eine gute Rolle zu spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.