Home / Notruf / Lkw-Fahrer hört Stimmen aus dem Laderaum: Drei pakistanische Staatsangehörige festgenommen
Foto: Pixabay / mammela

Lkw-Fahrer hört Stimmen aus dem Laderaum: Drei pakistanische Staatsangehörige festgenommen


Stern-Apotheke

WIESENTHEID – Nachdem ein Lkw-Fahrer an einem Rasthof Stimmen aus seinem verplombten Laderaum wahrnehmen konnte, verständigte er die Polizei. Im Inneren des Fahrzeuges hielten sich drei pakistanische Staatsangehörige auf. Diese befinden sich nun in der Aufnahmeeinrichtung in Schweinfurt.

Nachdem ein Lkw-Fahrer seinen Sattelzug am Freitagnachmittag auf einem Rasthof bei Wiesentheid abstellte, konnte er aus dem abgeschlossenen Laderaum Stimmen hören. Nach Eingang der Mitteilung des Fahrers begab sich eine Streife der Polizeiinspektion Kitzingen zur Einsatzörtlichkeit. Nachdem die Beamten ebenfalls Geräusche wahrnehmen konnten, öffneten diese den Lkw.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Im Fahrzeuginneren konnten insgesamt drei pakistanische Staatsangehörige angetroffen werden, die nach derzeitigem Stand der Ermittlungen auf der Fahrtstrecke des Lkws zwischen der Türkei und Deutschland unbemerkt den Laderaum gelangten.

Die drei Männer wurden zunächst festgenommen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg nach Abschluss aller Maßnahmen an die Aufnahmeeinrichtung in Schweinfurt überstellt.


Foto: Archiv



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Pinocchio
Yummy
Ozean Grill
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Weisgerber und Bär protestieren gegen Wechselstromtrassen P43 und P44: Bundestagsabgeordnete plädieren für Entlastung des Netzknotens Bergrheinfeld / Grafenrheinfeld

BERGRHEINFELD - Gemeinsam für die Region: Im Kampf gegen den Bau weiterer Wechselstromleitungen haben die Bundestagsabgeordneten Dr. Anja Weisgerber (Schweinfurt) und Dorothee Bär (Bad Kissingen, Haßberge, Rhön-Grabfeld) nochmals die Initiative ergriffen und ein Protestschreiben an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier sowie den bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.