Home / Notruf / Lkw im Baustellenbereich auf Seite gekippt – Fahrer aus Führerhaus geborgen

Lkw im Baustellenbereich auf Seite gekippt – Fahrer aus Führerhaus geborgen


Sparkasse

WÜRZBURG – Im Baustellenbereich der A3 ist am Dienstagvormittag ein Lkw beim Abladen zur Seite umgekippt. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Würzburger Verkehrspolizei.

Etwa gegen 07:00 Uhr am Dienstagvormittag befand sich ein 48-Jähriger mit seinem Lkw im Baustellenbereich neben der Fahrbahn der A3 zwischen der Rastanlage Würzburg und der Anschlussstelle Randersacker. Während der 48-Jährige Kies abladen wollte, kippte der Lkw aus noch ungeklärter Ursache auf die Seite.


Wolf-Moebel

Der Lkw-Fahrer musste durch die Würzburger Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit werden. Nach einer Erstbehandlung durch den Rettungsdienst wurde der 48-Jährige leicht verletzt zur weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus transportiert.

Es kam während der Unfallaufnahme zu keinerlei Verkehrsbehinderungen. Neben der Feuerwehr befand sich jeweils ein Vertreter des Gewerbeaufsichtsamtes und des Wasserwirtschaftsamtes vor Ort.




Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Pure Club
Ozean Grill
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Einbruch in Apotheke: Täter wirft sein Geständnis bei der Polizei in den Briefkasten

SCHWEINFURT - Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zu einem Einbruch in eine Apotheke am Sonntag, den 24. Februar, hatte die Kripo Schweinfurt einen Zeugen zur Vernehmung vorgeladen. Der 37-Jährige kam schließlich zur Kripo Schweinfurt, doch statt zur Vernehmung zu gehen, warf er ein Geständnis in den Briefkasten der Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.