21. 10. 2017
Home / Ort / Schweinfurt / Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund des Starkregens auf den Autobahnen A7 und A70

Mehrere Verkehrsunfälle aufgrund des Starkregens auf den Autobahnen A7 und A70



SCHWEINFURT – Zu gleich drei Verkehrsunfällen mit relativ glimpflichen Ausgang aufgrund des einsetzenden Starkregens kam es am Freitag in der Zeit zwischen 17:45 Uhr und 21:00 Uhr im Bereich der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.

Zunächst geriet gegen 17:45 Uhr eine 28-jährige BMW-Fahrerin in der Abfahrt Schweinfurt-Zentrum der A70 aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Regen nach rechts von der Fahrbahn ab und krachte in die Außenschutzplanke. Glücklicherweise kam es hierbei nur zu Sachschäden an dem Pkw der Dame und der Leitplanke.

ANZEIGE:
DB

Weniger Glück hatte gegen 20:10 Uhr eine 37-jährige Pkw-Fahrerin aus Belgien die zuvor die A7 in nördliche Richtung mit ihrer vier-jährigen Tochter befahren hatte. Ebenfalls aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, in Verbindung mit dem einsetzenden Starkregen, geriet der Pkw der Dame ins Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke der Autobahn.

Hierbei war der Aufprall derart hart, dass das im Kindersitz im Fond des Fahrzeugs befindliche Kind mit dem Kopf gegen die Rücklehen des Beifahrersitzes prallte und sich hierbei glücklicherweise nur leicht verletzte. Sowohl die Mutter als auch ihre vier-jährige Tochter kamen vorsorglich in ein Schweinfurter Krankenhaus zur Untersuchung. Der Sachschaden an Pkw und Leitplanke wird hier auf etwa 4500 EUR geschätzt.

Bereits kurze Zeit später kam nur wenige Kilometer entfernt auf der gleichen Autobahn ein 29-jähriger Fahrer aufgrund zu flotter Fahrweise bei schlechten Straßenverhältnissen mit seinem VW nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß hier gegen die Außenschutzplanke. Der Fahrer wurde hierbei nicht verletzt, allerdings fällt der Sachschaden hier mit geschätzten 15.000 EUR deutlich höher aus als bei beiden Verkehrsunfällen zuvor.







© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#schlauwieharry #Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Eventuell Auseinandersetzung mit einem Messer am Roßmarkt: Wer hat diesbezügliche Beobachtungen gemacht?

SCHWEINFURT - Mit einem sogenannten Schweizer Taschenmesser will ein 21-Jähriger am Donnerstagnachmittag am Roßmarkt, zwischen der „Kupsch-Filiale“ und der Bushaltestelle „L“, von einem Unbekannten im Gesicht leicht verletzt worden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.