Home / Ort / Rhön / Bad Kissingen / Mieter rastet aus: Ein 62-jähriger Mann sorgt bei seinem Streifzug durch einen Gemeinschaftsgarten für großen Schaden
Foto: ©Артем Константинов - stock.adobe.com

Mieter rastet aus: Ein 62-jähriger Mann sorgt bei seinem Streifzug durch einen Gemeinschaftsgarten für großen Schaden


Sparkasse

BAD KISSINGEN – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Polizeiinspektion Bad Kissingen zu einem Nachbarschaftsstreit gerufen. Ein 62-jähriger Mann beschädigte bei seinem Streifzug durch einen Gemeinschaftsgarten eine Sitzgarnitur, zwei Sonnenschirme, ein Vogelhaus sowie weitere Deko-Gegenstände im Wert von circa 400 Euro.

Es wurden Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Zudem erwartet den Mann eine Anzeige wegen Beleidigung, da er seinen Vermieter verbal anging.


Auto-Motorrad AMS Schauer



Verkehrsunfälle


DONNERSDORF – Am Donnerstag, 18.08.2022, stieß der Fahrer einer Sattelzugmaschine beim Rangieren Am Rödertor mit dem Heck des Sattelaufliegers gegen die Front eines Pkw Nissan. Dabei wurden das Kennzeichen und die Stoßstange des Pkw beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Der Sattelauflieger wies keine Beschädigungen auf.

GEROLZHOFEN – Der Fahrer eines Lkw beschädigte am Donnerstag, gegen 10.00 Uhr, den linken Außenspiegel eines in der Dingolshäuser Straße geparkten Pkw. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 200 Euro. Am Lkw konnte kein Schaden festgestellt werden.

Lkw-Fahrer war 21 Stunden am Steuer

WERNECK – Bei einer Lkw-Kontrolle am Donnerstagnachmittag auf der A 70 bei Werneck wurden bei einem Lkw-Fahrer erhebliche Lenkzeitüberschreitungen festgestellt. Nach Auswertung des digitalen Kontrollgerätes durch Beamte der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Fahrer musste sofort eine Tagesruhezeit von mindestens 11 Stunden einbringen. Der 42-Jährige kam in einem Zeitraum von 24 Stunden auf eine Lenkzeit von 21 Stunden und 15 Minuten. Von dem ausländischen Fahrer wurde für das zu erwartende Bußgeld eine Sicherheitsleistung von 700 Euro einbehalten.

Betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

SCHWEINFURT – Am Freitagmorgen gegen 02:30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Schweinfurt ein schlangenlinienfahrender 35-jähriger Audi-Fahrer in der Straßburgstraße auf. Bei der Kontrolle war der Grund hierfür schnell ersichtlich, da der Fahrer augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Weiter konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der Fahrer keinen Führerschein besitzt. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet.

Handy aus Rucksackseitentasche entwendet

SCHWEINFURT – Am Donnerstag um 14:50 Uhr wartete die Geschädigte am Gleis 6 am Hauptbahnhof auf einen eintreffenden Zug. Kurz zuvor überprüfte sie noch eine eingetroffene Nachricht mit ihrem silbernen Samsung Galaxy 6. Zum Einsteigen verstaute sie ihr Mobiltelefon nur in der Seitentasche ihres Rucksacks und betrat den Zug. Gleich darauf stellte sie das Fehlen ihres Handys fest. Ein bisher unbekannter Täter muss dieses beim Einsteigen aus der Seitentasche des Rucksacks unbemerkt entwendet haben. Der Schaden beläuft sich auf 150 Euro.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!