NA OHNE Kategoriezuordnung

Mietpreller zogen weiter, nachdem sie anscheinend Schweine, Ziegen und Hühner im Wohnhaus hielten

ALTLANDKREIS BAD KÖNIGSHOFEN – Am Donnerstag erstattete ein 56-Jähriger Anzeige unter anderem wegen Unterschlagung und Sachbeschädigung. Der Mann hatte ein Haus im Altlandkreis an ein Ehepaar vermietet und erhielt bereits seit über einem Jahr keine Mietzahlungen.

Nach erfolgreicher Klage erfolgte nun die Zwangsräumung. Dabei musste der Vermieter feststellen, dass die ehemaligen Mieter bereits das Weite gesucht hatten. Das Ehepaar nahm Gegenstände aus dem Haus mit, die lediglich zur Nutzung während des Mietverhältnisses bestimmt waren.

Außerdem dokumentierte der Mieter verschiedene mutwillig herbeigeführte Schäden sowie extreme Verschmutzungen im Anwesen. Größenteils waren diese durch Tierkot entstanden. Die Haltung von Schweinen, Ziegen und Hühner fand offensichtlich im Wohnhaus statt.

Dadurch entstehen dem Vermieter erhebliche Entsorgung und Instandsetzungskosten. Der Sach und Beuteschaden beläuft sich nach erster Schätzung auf ungefähr 7000,- €.

Muster
Hotel
Gaspreis

Bild von Thomas G. auf Pixabay



Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten