Home / Ort / Rhön / Bad Kissingen / Missbrauch vom Notruf: Wenn man sich mit 2,66 Promille aus der eigenen Wohnung aussperrt
Foto: Pixabay / planet_fox

Missbrauch vom Notruf: Wenn man sich mit 2,66 Promille aus der eigenen Wohnung aussperrt


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

BAD KISSINGEN – Am Sonntag, gegen 17:50 Uhr, ging beim Notruf ein Anruf ein, dass sich ein Mann mit seiner Bekannten aus der Wohnung ausgesperrt habe und angeblich vergessen hätten, den Herd auszuschalten.

Nach Anfahrt der Feuerwehr und der Polizei stellten diese fest, dass der Mann stark alkoholisiert war und der vergessene Herd nur ein Vorwand war, um die Tür öffnen zu lassen. Die Feuerwehr rückte daraufhin ab, ohne die Türe zu öffnen.


Mezger



Bei dem Mann wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 2,66 Promille ergab. Er und seine Freundin wurden von den Beamten bei der Verständigung eines Schlüsseldienstes unterstützt.


Gegen den Mann ergeht nun eine Anzeige wegen Missbrauch von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!