Home / Ort / Rhön / Bad Kissingen / Mit 1,78 Promille im Auto unterwegs, Verletzte durch Glaswurf bei Weinbergswanderung

Mit 1,78 Promille im Auto unterwegs, Verletzte durch Glaswurf bei Weinbergswanderung


Sparkasse

SCHWEINFURT – Am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr erging Mitteilung über einen Pkw, der auf einem Parkplatz in der Niederwerrner Straße rückwärts gegen eine Metallkiste fuhr. Bei Eintreffen stellte die Polizeistreife beim 51 Jahre alten Fahrer 1,78 Promille fest.

Während die Metallkiste unbeschädigt blieb, entstand an der Stoßstange seines Pkw ein Schaden in Höhe 500 Euro. Sein Führerschein wurde nach erfolgter Blutentnahme von der Polizei einbehalten.


Hartmann

Verletzte durch Glaswurf bei Weinbergswanderung


WIPFELD – Zu einem folgenschweren Glas- oder Flaschenwurf kam es am Donnerstag gegen 18:10 Uhr im Bereich der Zehntgrafen-Laube. Im Rahmen einer Weinbergswanderung befand sich eine Personengruppe im dortigen Bereich, als ein alkoholisierter 31 Jahre alter Mann einen gläsernen Gegenstand in diese warf.

Mehrere Personen wurden durch umherfliegende Glassplitter am Kopf und der Hand verletzt. Der Täter konnte bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Um den genauen Tathergang zu klären, werden noch Zeugen des Vorfalles gesucht.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Fahrt unter Drogeneinfluss

GRETTSTADT – Donnerstagnacht wurde in der Bahnhofstraße ein PKW angehalten und der Fahrer musste sich einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Während der Kontrolle zeigten sich Hinweise, dass der Fahrzeugführer vermutlich unter Drogeneinfluss steht. Ein anschließender Test bestätigte die Vermutung. Der 20-jährige Mann wurde mit zur Dienststelle verbracht, wo eine Blutentnahme folgte. Die Fahrzeugschlüssel wurden erst Mal sichergestellt und das Fahren vorerst für 24 Stunden untersagt. Weiter konnten im Fahrzeug eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden und sichergestellt werden. Das Haschisch sowie Marihuana stammt vermutlich von seinem 18-jährigen Beifahrer.

Beim Sturz von Pedelec schwer verletzt

BAD KISSINGEN – Am Donnerstagabend, kurz vor 23.00 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Meldung über einen im Bereich des Luitpoldpark im Graben liegenden, verletzten Mann. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 55-Jähriger mit seinem Pedelec gestürzt war und sich schwer verletzt hatte. Da der Mann bei seiner Fahrradtour keinen Helm trug, zog er sich Kopfverletzungen zu und kam zur weiteren Behandlung nach Würzburg in die Uniklinik.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!