Home / SLIDER / Mit herunter gelassener Hose hinterm Bauzaun: Polizei nimmt einen onanierenden Exhibitionist fest

Mit herunter gelassener Hose hinterm Bauzaun: Polizei nimmt einen onanierenden Exhibitionist fest


Sparkasse

WÜRZBURG / VERSBACH – Auf einen Mann, der mit herunter gelassener Hose onanierte, traf in der Nacht von Donnertag auf Freitag eine Frau in Versbach. Die Frau verständigte richtigerweise die Polizei und so konnte wenig später ein 34-jähriger Tatverdächtiger von einer Streife festgenommen werden.

Eine Zeugin hatte gegen 0.30 Uhr ihr Wohnhaus verlassen. Während sie in ihren Pkw stieg, bemerkte sie einen Mann, der in der Versbacher Straße hinter einem Bauzaun stand und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Frau fuhr davon, musste aber wenig später zurückkehren, um einen vergessenen Gegenstand aus der Wohnung zu holen. Dabei fiel ihr auf, dass der Mann noch immer onanierend an der Ecke stand. Obwohl er die Dame bemerkt haben musste, ließ er sich von seiner Tätigkeit offenbar nicht abbringen.


Wolf-Moebel

Die 38-Jährige verständigte daraufhin die Würzburger Polizei. Eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt nahm den Tatverdächtigen schließlich wenige Minuten nach der Mitteilung noch am Tatort fest. Bei einem Alko-Test brachte es der Mann, der in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, auf über 1 Promille. Er musste die Beamten zur Dienststelle begleiten und ihn erwartet nun ein Strafverfahren.









© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Halbzeitbilanz Oberschwarzach: „Ein Sprint die 100 Treppenstufen zur Stollburg hoch!“

OBERSCHWARZACH - Nach 18 von 30 Partien überwintert der SV-DJK Oberschwarzach als sehr guter Tabellenzweiter der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost. Dass mindestens drei ebenso ambitionierte Verfolger dem Vizemeister der Saison 2016/17 im Nacken sitzen, wissen die beiden Spielertrainer Simon Müller und Alexander Gress, wie sie im anpfiff.info-Pausen-Interview bestätigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.