Home / Ort / Bad Kissingen / Nach einem Dachstuhlbrand geht die Kripo von vorsätzlicher Brandstiftung aus und sucht Zeugen

Nach einem Dachstuhlbrand geht die Kripo von vorsätzlicher Brandstiftung aus und sucht Zeugen


Beständig

KITZINGEN – Am späten Montagabend ist das Dach eines an einem Wohnhaus angrenzenden Anbaus in Flammen aufgegangen. Die Kitzinger Feuerwehr hatte den Brand schnell abgelöscht. Es entstand lediglich Sachschaden. Brandfahnder der Kripo Würzburg gehen davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden war. Die Ermittler sind dringend auf der Suche nach Zeugen.

Gegen 22.20 Uhr erreichte die Polizeieinsatzzentrale die Mitteilung, dass es im Bereich eines Dachstuhls in der Oberen Bachgasse brennen würde. Eine Streifenbesatzung der Kitzinger Polizei stellte in der Folge fest, dass an dem Brandobjekt offenbar Baumaßnahmen durchgeführt werden. Das Anwesen ist zu diesem Zweck eingerüstet. Offenbar waren bislang noch unbekannte Täter auf das Gerüst gestiegen, um die Schutzfolie am Dachstuhl in Brand zu setzen. Die Kitzinger Feuerwehr konnte noch Schlimmeres verhindern. Der Sachschaden hält sich mit geschätzten 1.000 Euro einigermaßen in Grenzen.


AOK - Keine Kompromisse

Da von vorsätzlicher Brandstiftung auszugehen ist, übernahm die Kriminalpolizei Würzburg die weiteren Ermittlungen in dem Fall. Inzwischen gibt es Hinweise auf zwei Männer, die gegen 22.15 Uhr fluchtartig von dem Gebäude davongerannt sein sollen. In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Würzburg nun auch um Hinweise aus der Bevölkerung:

Wem sind am Montagabend im Umfeld der Baustelle in der Oberen Bachgasse verdächtige Personen aufgefallen?


Wer ist auf die beiden Männer aufmerksam geworden, die gegen 22.15 Uhr davongerannt sein sollen?

Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung – Feier aufgelöst

BAD KISSINGEN – Am Montagabend erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung, dass in einer Wohnung in der Von-der-Tann-Straße mehrere Personen eine Party feiern würden. Vor Ort konnte die Streifenbesatzung vier Personen antreffen, die dort nicht gemeldet waren und somit gegen das Infektionsschutzgesetz verstoßen haben. Gegen alle Beteiligte wurden Bußgeldverfahren eröffnet und Platzverweise ausgesprochen.

Mann entblößt sich

BAD KISSINGEN – Am Montagmorgen machte eine Frau im Luitpoldpark einen Spaziergang. Auf Höhe des Spielbank-Parkplatzes begegnete sie einem jungen Mann, der seine Jogginghose herunterzog und seinen entblößten Genitalbereich „zur Schau“ stellte. Die Frau lief weiter, ohne dem Mann Beachtung zu schenken und verständigte die Polizei. Eine Streifenbesatzung konnte den Mann dann in der Bismarckstraße aufgreifen. Es werden nun Ermittlungen wegen exhibitionistischen Handlungen geführt.

Zigarettenautomat umgefahren

GEROLZHOFEN – Dienstagabend fuhr ein LKW-Fahrer „An der Mönchstockheimer Straße“ einen Zigarettenautomaten um. Der Schaden wird insgesamt auf ca. 600 Euro geschätzt.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Pure Club
Eisgeliebt
Maharadscha
Gastro-Musterbanner
Yummy
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.